Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

15. September 2019

Auffahrunfall auf der A1- kilometerlanger Stau


Allgemeines
Bezirk Wels-Land

Ein 32-jähriger Pole fuhr am 18. August 2019 um 10:30 Uhr mit seinem Pkw auf der A1, Gemeindegebiet Sattledt, in Fahrtrichtung Salzburg. Kurz vor Sattledt bildete sich aufgrund Verkehrsüberlastung ein Stau.
Der Pole bemerkte das starke Abbremsen der vor ihm fahrenden Fahrzeuge laut eigenen Angaben etwas zu spät, bremste ebenfalls stark ab, versuchte noch nach rechts auszuweichen, prallte aber am zweiten Fahrstreifen gegen den dort bereits stehenden Pkw, gelenkt von einem 20-jährigen Linzer. Aufgrund des Anpralles drehte sich dessen Pkw und schleuderte auf den ersten und anschließend auf den Pannenstreifen. Dabei touchierte der Pkw des Linzers den am ersten Fahrstreifen langsam rollenden Pkw, gelenkt von einem 49-jährigen Linzer. Die beiden Mitfahrer des Polen im Alter von 25 Jahren wurden unbestimmten Grades verletzt. Alle anderen Beteiligten und Mitfahrer gaben an, unverletzt zu sein.
Für die Dauer der Erhebungen und Bergung der Fahrzeuge waren der erste und der zweite Fahrstreifen sowie der Pannenstreifen gesperrt.
Es kam zu massiven Verzögerungen und es bildete sich ein neun Kilometer langer Rückstau. In Folge der Verkehrsüberlastung ereigneten sich im Laufe des Tages noch mehrere Auffahrunfälle im Überwachungsrayon der API Haid. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen