Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

22. Juli 2019

Moderne Antidepressiva – in Österreich nur für Selbstzahler?


Die Depression entwickelt sich zunehmend hin in Richtung Volkskrankheit No. 1. Trotzdem wurden die neuesten Antidepressiva in Österreich nicht in den Erstattungskodex (EKO) aufgenommen; sie werden also im Regelfall nicht von der Sozialversicherung bezahlt. Anlässlich einer Podiumsdiskussion im Rahmen der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik (ÖGPP) diskutierten unter der Moderation des ORF-Journalisten Christoph Feurstein Dr.in Christa Rados, Primaria der Abteilung für Psychiatrie und psychosomatische Medizin am LKH Villach und Präsidentin der ÖGPP, Dr. Lukas Hitsch, niedergelassener Psychiater in einer Wahlarztpraxis in Wien, sowie Dr. Georg Psota, Chefarzt der Psychosozialen Dienste in Wien, über die Konsequenzen der Nicht-Erstattbarkeit dieser modernen Antidepressiva. OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190515_OTS0034/moderne-antidepressiva-in-oesterreich-nur-fuer-selbstzahler

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen