Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

21. August 2019

Geisterfahrer auf der A1 im Gemeindegebiet Blindenmarkt angehalten – Bezirk Melk


Verkehrswesen
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 88-jähriger Mann aus dem Bezirk Scheibbs fuhr am 13. April 2019, gegen 10.15 Uhr, mit einem Pkw bei der Autobahnraststation Ybbs-Kemmelbach trotz entsprechender Beschilderung entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung auf die A 1, Fahrtrichtung Wien auf und lenkte sein Fahrzeug auf dem dritten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Linz.
Der 88-Jährige war über eine Strecke von rund 11 Kilometern als Geisterfahrer unterwegs und konnte im Gemeindegebiet von Blindenmarkt von einer Streife der Autobahnpolizeiinspektion Amstetten angehalten werden. Während der Fahrt in die falsche Fahrtrichtung wurden zahlreiche Verkehrsteilnehmer gefährdet. Dabei kam es aber zu keinem Unfall.
Dem 88-jährigen Fahrzeuglenker wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. ER wurde der Bezirkshauptmannschaft Melk angezeigt. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen