Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

24. Mai 2019

Vorfall beim Eistauchen im Weißensee


Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 02.03., vormittags, unternahmen drei deutsche Taucher einen Tauchgang unter Eis am Weißensee in Mösel in der Gemeinde Stockenboi. Es handelte sich um ein befreundetes Pärchen (30 und 35 Jahre alt aus Frankfurt am Main) und einen 63 Jahre alten Tauchlehrer aus Münster. Alle drei Taucher waren an einem Sicherungsseil gesichert, zwei Personen waren am Steg als Leinenführer eingeteilt. Aus bisher unbekannter Ursache geriet die 35-jährige Taucherin in Schwierigkeiten, weshalb der Tauchlehrer ein Notfallzeichen über das Sicherungsseil abgegeben hat. Die Taucher wurden sofort an die Oberfläche geholt. Die Frau war bewusstlos und es wurde mit der Reanimation begonnen und vom Team des Notarztwagens fortgesetzt. Sie wurde in das UKH Klagenfurt geflogen, wo sie derzeit intensivmedizinisch betreut wird. Die Erhebungen sind noch nicht abgeschlossen. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen