Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

25. Mai 2019

Verkehrsunfall in St. Martin – Bezirk Gmünd


Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 70-Jähriger aus dem Bezirk Gmünd lenkte am 1. März 2019, gegen 10.15 Uhr, einen Pkw auf der LB 41 im Gemeindegebiet von St. Martin, aus Richtung Roßbruck kommend in Fahrtrichtung Steinbach. Seine 70-jährige Ehefrau saß am Beifahrersitz. Zur gleichen Zeit lenkte ein 63-Jähriger aus dem Bezirk Gmünd einen Pkw mit angekoppeltem Einachsanhänger hinter dem Pkw des 70-Jährigen. Am Beifahrersitz saß eine 85-Jährige aus dem Bezirk Gmünd. Der 70-jährige Pkw-Lenker setzte vor der Kreuzung mit der L 8294 den rechten Fahrtrichtungsanzeiger am Pkw und wollte nach rechts in Richtung Zeil einbiegen. Der 63-jährige Pkw-Lenker setzte zum Überholen an. In diesem Moment bog der 70-Jährige nach links ein und es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab und stürzten über die etwa 2 Meter hohe Straßenböschung. Die Fahrzeuge kamen auf der Wiese zum Stillstand. Der Einachsanhänger kippte um und blieb auf der Straßenböschung liegen. Der 70-Jährige wurde mit vermutlich schweren Verletzungen mit dem Notarzthubschrauber in das Unfallkrankenhaus Linz verbracht. Alle anderen Beteiligten wurden mit vermutlich leichten Verletzungen in das Landesklinikum Gmünd verbracht. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen