Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

24. Mai 2019

Leopoldstadt: Dialog mit Peter Henisch im Museum


Der namhafte Wiener Schriftsteller Peter Henisch kommt am Donnerstag, 28. Februar, ins „Circus- und Clownmuseum Wien“ (2., Ilgplatz 7) und führt dort ab 19.30 Uhr ein Gespräch mit Clemens Marschall (Journalist) und Robert Kaldy-Karo (Ehrenamtlicher Museumsleiter). Ein Auszug aus den Werken des 1943 geborenen Literaten: „Vom Baronkarl“ (1972), „Die kleine Figur meines Vaters“ (1975), „Pepi Prohaska Prophet“ (1986), „Morrisons Versteck“ (1991), „Eine sehr kleine Frau“ (2007) und „Suchbild mit Katze“ (2016). An diesem Abend steht nicht nur das umfassende schreibende Schaffen im Blickpunkt. Auch über Peter Henischs feine Musik-Alben „Alles in Ordnung“ (1975) und „Blues Plus“ (2018) sprechen Marschall und Kaldy-Karo mit dem singenden Autor. Der Zutritt ist kostenlos. Die freiwillig arbeitenden Museumsleute freuen sich über Spenden der Zuhörerschaft. Mehr Informationen dazu: Telefon 0676/406 88 68 bzw. E-Mail [info@circus-clownmuseum.at] (mailto:info@circus-clownmuseum.at). OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190227_OTS0146/leopoldstadt-dialog-mit-peter-henisch-im-museum

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen