Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

15. November 2018

Ladendieb in Parndorf festgenommen


Diebstahl
Nachdem zwei Diebe nach einem Ladendiebstahl in Parndorf flüchteten, konnte einer der beiden nach einer erfolgreichen Fahndung festgenommen werden.

Ein 25-jähriger Slowake betrat mit seinem Komplizen, ebenfalls ein slowakischer Staatsbürger, am 27. Oktober 2018 einen Lebensmittelmarkt in Parndorf. In gemeinsamen Zusammenwirken packten sie im Lokal diverse Lebensmittel in einen mitgebrachten Rucksack ein und verließen den Markt, ohne zu bezahlen. Beim Verlassen des Geschäftes wurden die beiden Slowaken von einem Mitarbeiter beobachtet und aufgefordert, stehen zu bleiben. Der Aufforderung kamen die beiden Diebe nicht nach und flüchteten zu Fuß. Die Verdächtigen konnten von einem Zeugen im Bereich des Bahnhofes Parndorf wahrgenommen werden. Die Polizei Parndorf wurde verständigt und fahndete mit drei Streifen nach den Flüchtigen. Kurze Zeit später konnte ein Verdächtiger, ein 25-jähriger Slowake, festgenommen werden. Bei der durchgeführten Personenüberprüfung wurde des Weiteren ermittelt, dass gegen ihn ein Aufenthaltsverbot in Österreich besteht. Er wurde in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert. Der zweite Täter, auch ein slowakischer Staatsangehöriger, ist nach wie vor mit den erbeuteten Lebensmitteln auf der Flucht.

Ein weiterer Dieb ging der Polizei bei der Fahndung ins Netz.

Im Zuge der Fahndung nach dem Flüchtigen wurde in einem Baustellenbereich im Ortsgebiet von Parndorf, unter einer Brücke, von einer Polizeistreife eine verdächtige Person wahrgenommen, welche sich offensichtlich zu verstecken versuchte. Der Mann wurde von den Polizisten angehalten und kontrolliert. Der Verdächtige, ein 13-jähriger afghanischer Asylwerber, gab gegenüber den Polizisten an, mit dem Diebstahl im Lebensmittelmarkt nichts zu tun zu haben. Gleichzeitig gestand er jedoch einen Diebstahl von Sportartikel aus einem Geschäft in einem nahegelegenen Einkaufszentrum. Bei der durchgeführten Personsdurchsuchung vor Ort wurden diese Artikel, welche einen Wert im dreistelligen Eurobereich haben, aufgefunden. Der minderjährige, in Wien lebende Asylwerber verblieb auf freiem Fuß und wird der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Rückfragehinweis:

Jürgen MAYER, KontrInsp

Landespolizeidirektion Burgenland
Büro Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, 7000 Eisenstadt

Tel: +43 (0) 59133 10 1112
Mobil: +43 (0) 664 884 26 179
Juergen.mayer@polizei.gv.at
oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.at Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen