Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

14. Dezember 2018

Vilimsky: „Drozda hat die Unwahrheit gesagt“


Nach der Erklärung des Belvedere, wonach die „Mitnahme“ des 19.000 Euro Gemäldes in die SPÖ-Parteizentrale nicht abgestimmt war, ist für FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky klar, „dass SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda die Unwahrheit gesagt hat.“ „Es sollte den Wählerinnen und Wählern zu denken geben, wenn die Nobelsozialisten aus der Löwelstraße öffentliches Eigentum als das ihrige betrachten und dann auch noch irgendwelche Ausflüchte suchen. Es zeigt sich einmal mehr, dass sich die Bobo-Truppe rund um die künftige Parteichefin Rendi-Wagner gar nicht für die echten Anliegen der Österreicherinnen und Österreicher interessiert“, sagte Vilimsky. OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20181029_OTS0143/vilimsky-drozda-hat-die-unwahrheit-gesagt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen