Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

14. Dezember 2018

Schwerer Betrug zum Nachteil einer Tiroler Firma


Schwaz
Presseaussendung der Polizei Tirol

In der Zeit vom 11.09.-25.10.2018 verschaffte sich eine unbekannte Täterschaft Zugang zum E-Mail Account einer Tiroler Firma bzw. zu deren chinesischen Zulieferfirma. Via E-Mail veranlasste die Täterschaft die nunmehr geschädigte Firma eine real existierende und mit einer chinesischen Zulieferfirma vereinbarte Auftragssumme in einem hohen 5-stelligen Dollarbetrag auf ein chinesisches Konto zu überweisen. Zuvor gab die Täterschaft in einem gefälschten E-Mail, wobei die chinesische Zulieferfirma als Absender aufschien, bekannt, dass die Bankverbindung der Zulieferfirma hätte geändert werden müssen. (Eine Änderung der Bankverbindung mit derselben Firma fand auf dieselbe Art und Weise bereits im April 2018 vollkommen ordnungsgemäß statt.) Die Art und Weise der verfassten E-Mails und auch die Absenderadresse, welche in den einzelnen E-Mails aufschien, war durch die Täterschaft täuschend echt und in üblicher Form (Wortlaut) verfasst worden, sodass von Seiten der geschädigten Firma die Überweisung
letztendlich in gutem Glauben durchgeführt wurde. Die chinesische Zulieferfirma erhielt offensichtlich über denselben Vorgang ebenfalls gefälschte E-Mails, wo die durchgeführte Online-
Überweisung vorgetäuscht wurde. Teilweise wurden als Anhang übermittelte .pdf Dateien durch die Täterschaft verfälscht. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen