Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

14. Dezember 2018

Betrug in Straßburg, Klärung


Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 03.10., 17.00 Uhr, fuhr eine 43-jährige Frau aus dem Bezirk St. Veit/Glan mit ihrem PKW auf der Gurktal Straße (B 93) von St. Veit/Glan kommend in Richtung Straßburg. Auf einer Bushaltestelle in Hohenfeld, Gd Straßburg, Bez. St. Veit/Glan, standen zwei PKW mit rumänischen Kennzeichen. Einer der dort stehenden Männer forderte die Frau energisch auf, anzuhalten.
Die Frau hielt ihren PKW an und der Mann gab an, dass das Benzin ausgegangen sei. Er ersuchte sie, einen 1000-Lei-Geldschein in Euro zu wechseln. Die Frau erkundigte sich nach dem Wechselkurs, übergab dem Mann den Kurswert von € 200 und übernahm die Lei-Note.
Wie sich später heraus stellte, handelte es sich um eine alte Lei-Note, die nicht mehr eingewechselt wird.
Nunmehr gelang es durch umfangreiche Erhebungen zwei Männer, rumänische Staatsangehörige im Alter von 38 und 35 Jahren, die bereits mehrfach einschlägig angefallen waren, zu identifizieren. Die erforderlichen Anzeigen werden erstattet. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen