Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

15. November 2018

Mutmaßliche Einbrecher ausgeforscht


Graz-Umgebung
Steinberg/Peggau, Bezirk Graz-Umgebung. – Zwei 17-Jährige stehen im Verdacht, Ende September 2018 in einen Büroraum in Steinberg eingedrungen zu sein und Bargeld gestohlen zu haben. Einer der beiden dürfte weiters Mitte März 2017 einen Warenautomaten in Peggau aufgebrochen haben.

Am 24. September 2018 verübten vorerst unbekannte Täter einen Einbruchsdiebstahl in das Büro eines Heimes für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge. Die Täter stiegen dabei über zwei Balkone in den zweiten Stock, brachen eine Balkontür auf und stahlen Bargeld.
Aufgrund von Spurenauswertungen und Zeugenaussagen konnten ein 17-Jähriger aus Afghanistan und ein weiterer 17-Jähriger aus dem Irak ausgeforscht werden. Beide waren zu diesem Zeitpunkt Bewohner dieses Heimes. Bei den weiteren Erhebungen stellte sich heraus, dass der irakische Staatsbürger für einen weiteren Einbruchsdiebstahl am 15. März 2017 in einen Warenautomaten am Bahnhof Peggau dringend tatverdächtig ist. Bei der Einvernahme war dieser 17-Jährige geständig, bereits seit mehreren Jahren Suchtmittel zu konsumieren. Zu den Einbruchsdiebstählen zeigten sich die beiden Verdächtigen nicht geständig. Sie werden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz auf freiem Fuß angezeigt. Copyright BM.I/Polizei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen