Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

14. November 2018

Touristen vom Krippenstein gerettet


Allgemeines
Bezirk Gmunden

Ein Touristenpärchen aus der Ukraine, 25 und 27 Jahre alt, fuhr am 14. September 2018 mit den Dachstein-Krippenstein-Seilbahnen auf den Krippenstein im Gemeindegebiet von Obertraun um dort auf den zum Teil über 2000 Meter Seehöhe gelegenen Rundwanderwegen zu spazieren. Im Bereich der Gjadalm wurden die beiden nach 17 Uhr darüber informiert, dass sich die Seilbahnen bereits außer Betrieb befinden und weiters keine Unterkünfte bei den umliegenden Schutzhütten mehr frei wären.
Am Fußweg entlang der breiten Krippenstein-Talabfahrt wurden die beiden Touristen gegen 19:50 Uhr von der Dunkelheit eingeholt und fingen bereits an zu frieren. Der 25-Jährige, der nur mit einem kurzen T-Shirt bekleidet war, verständigte via Euronotruf 112 die Rettungskräfte und konnte dabei den eigenen Standort relativ gut beschreiben. Dem Bergrettungsdienst Obertraun gelang es, die beiden Hilflosen gegen 20:40 Uhr im Bereich des „3-er Hang“ auf ca. 1070 Meter Seehöhe zu lokalisieren und mittels Einsatz-Quad unversehrt bis zur Talstation der Dachstein-Krippenstein Seilbahn zu bringen. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen