Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

21. Oktober 2018

Bei Hausdurchsuchung Suchtgift sichergestellt


Allgemeines
Bezirk Gmunden

Eine 65-Jährige aus dem Bezirk Gmunden erstattete am 3. September 2018 gegen 8:15 Uhr die Anzeige über den Verlust ihrer Geldbörse. Die Geschädigte gab an, dass sie ihre Geldbörse vermutlich beim Aussteigen aus dem Pkw unmittelbar vor einer Apotheke in Bad Ischl verloren habe. Den Verlust der Geldtasche bemerkte sie erst beim Zahlen in der Apotheke. Zwischenzeitlich sah ihre Schwester, die im Pkw wartete, wie sich ein junger Bursche neben der Beifahrertüre bückte, etwas aufhob und einsteckte. Die Geschädigte sprach daraufhin den Burschen an und fragte diesen, ob er ihre Geldbörse gefunden habe. Dieser antwortete dreist mit einem „Nein“. Aufgrund der guten Beschreibung des Mannes konnte dieser, ein amtsbekannter 30-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden, rasch ausgeforscht werden. Die Staatsanwaltschaft Wels ordnete eine Hausdurchsuchung an. Im Zuge dieser konnten in der Wohnung des Beschuldigten nicht nur die Geldbörse, sondern auch diverse zum Suchtgiftgebrauch verwendete Utensilien, mehrere Gramm Cannabiskraut, Tabletten, eine Mini-Cannabis-Indoorplantage sowie diverses Aufzuchtequipment vorgefunden und sichergestellt werden. Der 30-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen