Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

14. November 2018

Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der A21 – Bezirk Baden


Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 36-jähriger bulgarischer Pkw-Lenker fuhr am 3. September 2018, gegen 04:20 Uhr, auf der A21, im Gemeindegebiet von Klausen Leopoldsdorf, aus Richtung Wien kommend in Richtung St. Pölten. Im Pkw befanden sich noch zwei Frauen und zwei Männer, alle vier bulgarische Staatsbürger. Auf Höhe des Str. Km. 6,45 dürfte am Pkw mit bulgarischer Zulassung der linke vordere Reifen geplatzt sein, wodurch das Fahrzeug linksseitig von der Fahrbahn abkam. Der Pkw stieß gegen die Betonleitschiene, dürfte sich mehrmals überschlagen haben und kam am ersten Fahrstreifen auf dem Dach zum Liegen.
Alle fünf im Fahrzeug befindlichen Personen wurden an Ort und Stelle vom Notarzt erstversorgt und von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Universitätsklinikum St. Pölten verbracht. Der PKW wurde schwer beschädigt. Der erste und zweite Fahrstreifen mussten bis 06.00 Uhr für den Verkehr gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau von etwa 9 Km Länge. Der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt und der Bezirkshauptmannschaft Baden wird Anzeige erstattet. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen