Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

18. November 2018

Übertretung nach dem Suchtmittelgesetz in Ötztal Bahnhof


Imst
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 1. September, gegen 01:15 Uhr, wurde eine Streife der Polizeiinspektion Silz wegen einer Lärmbelästigung zu einem Ferienhaus in Ötztal Bahnhof gerufen.
In dem Haus feierten 22 deutsche Staatsbürger einen Junggesellenabschied. Während der Amtshandlung bemerkten die Polizisten, wie sich drei der Männer gerade eine „Kokslinie“ herrichteten. Als die Männer die Beamten sahen, schütteten sie sofort Bier über die Linie bzw. wischten diese weg, um eine Sicherstellung des Suchtmittels zu verhindern.
In der Folge bedrängten und beschimpften 16 der „feiernden“ Männer im Alter von 23 bis 30 Jahren die Polizisten. Erst nachdem mehrere Polizeistreifen sowie eine Diensthundestreife zur Unterstützung eintrafen, konnte die Identität der Männer festgestellt und über Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung samt Sicherstellung von Suchtmitteln (Kokain und Cannabis) durchgeführt werden.
Gegen die 16 beteiligten Männer folgen zahlreiche Anzeigen wegen Übertretungen nach dem Suchtmittelgesetz, dem Verdacht der Unterdrückung eines Beweismittels, der gefährlichen Drohung und verschiedener Verwaltungsübertretungen an die Staatsanwaltschaft Innsbruck sowie die Bezirkshauptmannschaft Imst. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen