Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

18. November 2018

Schleudernder Anhänger touchierte Pkw – vier Verletzte


Allgemeines
Bezirk Wels-Land

Ein ins Schleudern geratener Anhänger erfasste am 31. August 2018 auf der A1 einen am Pannenstreife abgestellten Pkw und dabei wurden vier Personen verletzt.
Ein 25-Jähriger Türke aus Linz fuhr um 22:20 Uhr mit einem Pkw auf der A1, Gemeindegebiet Weißkirchen an der Traun, in Richtung Salzburg. Im Fahrzeug befanden sich weiters ein 35-jähriger Türke aus Linz, ein 26-jähriger Rumäne, ein 22-jähriger Kosovare aus Linz und ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf/Krems.
Auf Grund eines Fahrzeugdefektes musste der 25-Jährige den Pkw auf dem Pannenstreifen anhalten.
Zeitgleich fuhr ein 33-jähriger Pole mit einem Kraftwagenzug auf dem rechten Fahrstreifen, als er von einem unbekannten Pkw überholt wurde. Der Lenker dieses Pkw wechselte direkt vor ihm wieder auf den rechten Fahrstreifen. Um eine Kollision mit diesem zu vermeiden, lenkte er den Kraftwagenzug nach rechts aus, wodurch der Anhänger ins Schleudern geriet und dabei den am Pannenstreifen stehenden Pkw touchierte. Der Pkw wurde dadurch etwa einen Meter nach vorne geschoben.
Der 25-Jährige, der vor dem Pkw stand, wurde zu Boden geschleudert und unbestimmten Grades verletzt. Der 22-jährige Beifahrer, der auszusteigen wollte, wurde ebenfalls unbestimmten Grades verletzt.
Die anderen beiden Mitfahrer wurden teils durch herumfliegende Fahrzeugteile leicht verletzt.
Der 25-Jährige wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt mit der Rettung ins UKH Linz gebracht. Die übrigen Verletzten wurden in das Klinikum nach Wels verbracht. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen