Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

17. Dezember 2018

Hangrutschung infolge starker Niederschläge in St. Paul/Lav.


Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 1. September 2018 gegen 11:00 Uhr kam es im Gemeindegebiet von St. Paul/Lav., Bezirk Wolfsberg, durch heftige Regenfälle beim Wohnhaus eines 72-jährigen Pensionisten zu einem Hangrutsch, wobei die Erdmassen gegen die Westseite des Hauses gedrückt wurden und das Haus über die ganze Länge beschädigten.

Der kontaktierte Landesgeologe veranlasste anschließend, dass der Hang von Mitgliedern der FF St. Paul/Lav. und Hart mit Folie abgedeckt wurde, um eine weitere Durchnässung des Hanges zu verhindern.

Außerdem wurde durch die Einsatzkräfte oberhalb der Abrisskante ein behelfsmäßiger Wassergraben gezogen, um weiteres Eindringen von Wasser zu verhindern.

Nach Beendigung des Regens wurden die Erdmassen mittels Bagger vom Haus entfernt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Bereits in den Morgenstunden des 1. September 2018 kam es, ebenfalls in der Gemeinde St. Paul/Lav., am Johannesberg, zu einem Hangrutsch, der die Gemeindestraße auf einer Länge von ca. 50 Metern verlegte und die Straße dadurch unpassierbar war. Die Räumung wurde durch die Marktgemeinde St. Paul/Lav. veranlasst, sodass die Straße gegen 14:00 Uhr wieder freigegeben werden konnte.

Personen wurden nicht verletzt. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen