Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

14. November 2018

Paragleiter am Feuerkogel abgestürzt


Allgemeines
Bezirk Gmunden

Fünf Mann der Bergrettungsortsstelle Ebensee, die zugleich auch ausgebildete Paragleiterpiloten sind, gingen am 29. August 2018 zum Nordoststartplatz am Feuerkogel. Ein Mann der Gruppe ging gegen 12:45 Uhr zufällig beim Startplatz über die Startfläche hinaus und sah unter der Geländekante, in dem sehr steilen „Latschenfeld“, einen schwerverletzten Paragleiterpiloten. Die Bergrettungsmänner eilten sofort zum Verletzten, einem 73-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck, und stellten eine stark blutende Wunde in der rechten Kniekehle fest. Der 73-Jährige versuchte noch selbst aufzustehen, verlor aber dabei das Bewusstsein. Die bestens ausgebildeten Bergrettungsmänner konnten die Blutung mit Druckverbänden stoppen und hatten in der Zwischenzeit per Handy die Rettungsleitzentrale verständigt.
Der Mann wurde mit dem Notarzthubschrauber „Christophorus 10“ in das Unfallkrankenhaus nach Linz geflogen. Laut eigenen Angaben habe er zu spät einen Startabbruch eingeleitet, nachdem sich sein Schirm beim Starten zu wenig gefüllt hatte. Danach sei er von der steilen Geländekante aus einigen Metern Höhe in das „Latschenfeld“ gestürzt. Dabei habe sich ein herausstehender Latschenast in seine Kniekehle gebohrt. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen