Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

25. September 2018

Tierquälerei – Hinweise erbeten


Allgemeines
Bezirk Rohrbach

Am 14. August 2018 erstattete ein Tierarzt aus dem Bezirk Rohrbach bei der PI Rohrbach Anzeige, dass in seine Ordination ein Hund gebracht wurde, welcher eine Knackwurst, die mit Nadeln gespickt war, verschluckt habe.
Die Erhebungen ergaben, dass ein 62-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach am Morgen des 14. August 2018 mit seinem 13-jährigen Hund auf einem Wanderweg nahe Haslach spazieren ging. Den Hund führte er dabei an der Leine. Der 62-Jährige bemerkte ein Stück Wurst, welches am Wanderweg lag, im selben Moment schnappte der Hund nach der Wurst und verschluckte diese sofort.
Der Mann versuchte noch dies zu verhindern, was ihm allerdings nicht gelang.
Vom Tierarzt wurde versucht durch Erbrechen die Wurst aus dem Körper des Hundes zu entfernen, dies gelang jedoch nicht, weshalb eine operative Entfernung erforderlich war.
Der Hundebesitzer hat in einiger Entfernung ein weiteres Stück Wurst gefunden.
Dieses war ebenfalls mit Nadeln gespickt und wurde der PI Rohrbach zur Spurensicherung übergeben.,

Allfällige Wahrnehmungen zum unbekannten Tierquäler mögen bitte an die Polizeiinspektion Rohrbach unter 059133 4250 gemeldet werden. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen