Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

15. August 2018

Mountainbikeunfall in Nassereith


Imst
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 11.08.2018, gegen 10.10 Uhr fuhren zwei deutsche Mountainbiker im Alter von 44 und 51 Jahren auf dem Radweg „Via Claudia Augusta“ (Römerweg) im Gemeindegebiet von Nassereith vom Fernpass kommend, talwärts in Richtung Fernsteinsee. Der 51-Jährige fuhr voraus und in einigem Abstand der 44-Jährige hinterher. Aus bisher unbekannter Ursache geriet der 44-jährige Mountainbiker über den Wegrand hinaus und stürzte in der Folge im ca. 40 Grad steilen Waldgelände ca. 70 Meter ab, bevor er an einem umgestürzten Baum zum Liegen kam. Dadurch wurde ein weiterer Absturz auf die darunter verlaufende Bundesstraße (B 179 – Fernpassbundesstraße) verhindert. Nachdem der vorausfahrende Mountainbiker einen Schrei vernommen hatte, kehrte dieser um und setzte einen Notruf ab. Gemeinsam mit weiteren Mountainbikern, darunter ein Arzt, stieg der Bike-Partner zum Abgestürzten ab und leistete Erste-Hilfe. In weiterer Folge musste der Verunfallte von der Bergrettung Nassereith mit einer Bergetrage und mit Seilen gesichert ca. 40 Meter weiter auf die Bundesstraße abtransportiert werden. Aus diesem Grund musste die Fernpassstraße ca. 15 Minuten gesperrt werden. Abschließend wurde der Mann mit dem Notarzthubschrauber und schweren Verletzungen in die Universitätsklinik Innsbruck geflogen.
Im Einsatz standen:
Rettung Nassereith, Bergrettung Nassereith, FF Nassereith, Notarzthubschrauber sowie 2 Polizeistreifen. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen