Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

18. August 2018

Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1 im Gemeindegebiet von Amstetten


Verkehrsunfälle
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein 59-jähriger deutscher Staatsbürger lenkte am 11. Juli 2018, gegen 15.00 Uhr, einen Pkw auf dem zweiten Fahrstreifen der Westautobahn in Fahrtrichtung Salzburg durch das Stadtgemeindegebiet von Amstetten.
Zur gleichen Zeit lenkte ein 22-jähriger Mann aus dem Bezirk Amstetten, einen Pkw über die Autobahnauffahrt Amstetten West auf die Westautobahn in Fahrtrichtung Salzburg. Dabei kam der Pkw aus bisher unbekannter Ursache auf der regennassen Auffahrtsrampe bzw. dem Beschleunigungsstreifen ins Schleudern und schleudert unmittelbar vor dem Pkw des 59-Jährigen über alle drei Fahrstreifen und wieder retour in Richtung Pannenstreifen. Der 59-jährige Pkw-Lenker bremste sein Fahrzeug stark ab, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.
Der 22-Jährige wurde durch den Anprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt, von der Feuerwehr gerettet und mit dem Rettungsdienst, mit Verletzungen unbestimmten Grades, in das Landesklinikum Amstetten verbracht.
Eine im Fond des Fahrzeuges mitfahrende 16-Jährige aus dem Bezirk Amstetten erlitt bei dem Verkehrsunfall schwere Verletzungen. Sie wurde von zufällig an der Unfallstelle anwesende Ärzten versorgt und mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 15 in das Unfallkrankenhaus Linz verbracht.
Ein weiter Mitfahrer im Alter von 19 Jahren und eine 13-jährige Mitfahrerin, beide aus dem Bezirk Amstetten, erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden mit dem Rettungsdienst ebenfalls in das Landesklinikum Amstetten verbracht.
Der 59-Jährige, sowie seine 58-jährige Mitfahrerin wurden bei dem Verkehrsunfall teilweise schwer verletzt und wurden mit dem Rettungsdienst ebenso in das Landesklinikum Amstetten verbracht.

Die Unfallstelle war bis 16.20 Uhr nur erschwert passierbar bzw. kurzfristig gesperrt, wodurch es zu umfangreichen Stauungen auf der A1, Fahrtrichtung Salzburg und der Umleitungsstrecke kam. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen