Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

16. November 2018

Alsergrund: Planer der Votivkirche als Fenstergucker


Die nächste „Kulturhistorische Führung“ durch die Votivkirche findet am Samstag, 30. Juni, statt. Beginn ist um 11.00 Uhr. Der informative Rundgang beginnt beim Haupteingang des Gotteshauses (9., Rooseveltplatz 8). Bei der ungefähr 1,5 Stunden dauernden Exkursion erzählt die Wiener Volksbildnerin, Bezirkshistorikerin und Museumsleiterin Petra Leban vielerlei Wissenswertes über die eindrucksvolle Andachtsstätte. Wer bei der Führung mitmachen will, entrichtet einen „Teilnahmebetrag“ in der Höhe von 6 Euro. Bei der Besichtigung zeigt Petra Leban unter anderem den „Passionsaltar“ sowie das Grabmal von Niklas Salm. Weswegen der Architekt der Kirche, Heinrich Ferstel, ein „Zweiter Fenstergucker“ ist, berichtet die Fachfrau ebenfalls. Auskünfte und Anmeldungen:
Telefon 0676/81 18 25 411. OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20180628_OTS0057/alsergrund-planer-der-votivkirche-als-fenstergucker

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen