Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

18. Juni 2018

FPÖ-Hafenecker: „Eigentlicher Skandal im BVT ist der Umgang mit sensiblen Daten“


„Innenminister Kickl setzt mit der Bundesregierung Schritt für Schritt Maßnahmen um, die dem Wohle und der Sicherheit Österreichs dienen. Kriminelle Einwanderer, religiöse Fanatiker und illegale Asylanten werden abgeschoben, die Polizei ausgebaut und moralisch aufgewertet. Dass justament unter seiner Amtszeit die Geister aus ‚dunkelfinsterster Zeit’ im BVT auftauchen kann sicherlich kein Zufall sein, denn Neid und Missgunst sind allgegenwärtig, Reformen sind, so scheint´s, unerwünscht – Pfründe und Einfluss zu groß“, resümierte heute der freiheitliche Generalsekretär NAbg. Christian Hafenecker. OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20180610_OTS0017/fpoe-hafenecker-eigentlicher-skandal-im-bvt-ist-der-umgang-mit-sensiblen-daten

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen