Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

21. April 2018

BMNT bei Langer Nacht der Forschung: Strahlenschutz und Wasser im Mittelpunkt


Angebote des Nachhaltigkeitsministeriums bei Jugendlichen besonders beliebt.

Wien (OTS) Mit den Schwerpunkten Strahlenschutz und Wasser hat das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) bei der Langen Nacht der Forschung heuer besonders viele Besucherinnen und Besucher erreicht. Durch verschiedene Stationen in mehreren Bundesländern konnte das BMNT zum Erfolg von Österreichs größtem Forschungsevent beitragen. Das Ziel, komplexe Themen greifbar zu machen und junge Menschen für eine Karriere in der Forschung zu begeistern, wurde erreicht: Vor allem bei Jugendlichen stießen die informativen Angebote des BMNT auf großes Interesse.

 

In der Bundesstrahlenwarnzentrale in Wien  konnten Besucherinnen und Besucher das österreichische Strahlenfrühwarnsystem und den Ablauf bei einem radiologischen Notfall kennenlernen. Die technischen Einrichtungen der Zentrale liefern in radiologischen Notfällen wertvolle Informationen: Mit Hilfe von Wetterprognosen und aufwändigen Modellrechnungen lässt sich zum Beispiel die Ausbreitung einer radioaktiven Wolke vorausberechnen. So können rechtzeitig alle notwendigen Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung erfolgen. Zusätzlich ist ein umfangreiches Messsystem zur Kontrolle der Radioaktivität in der Umwelt an mehr als 300 Orten in Österreich ständig aktiv.

 

Das Bundesamt für Wasserwirtschaft bot spannende Programme zum Mitmachen an: Am Wiener Institut für Wasserbau und hydrometrische Prüfung konnten Besucherinnen und Besucher in einem Modellfluss testen, welche Kraft das strömende Wasser auf Brückenpfeiler und Steine ausübt. Zwei weitere Stationen ermöglichten Modellversuche in den Bereichen Hochwasserschutz und Ufersicherung. Das Institut für Kulturtechnik und Bodenwasserhaushalt Niederösterreich sowie das Institut für Gewässerökologie, Fischereibiologie und Seenkunde in Salzburg luden ebenfalls zu erlebnisorientierten Einblicken in den Forschungsalltag ein. 

Fotos zur Langen Nacht der Forschung:  www.bmnt.gv.at/fotoservice/Pressekonferenzen-Veranstaltungen-Fototermine/2018/Forschung

Weitere Informationen unter:

www.bmnt.gv.at

www.strahlenschutz.gv.at

http://www.baw.at

www.generationblue.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus
Daniel Kosak
Pressesprecher der Bundesministerin
+43 1 71100 – DW 606918
daniel.kosak@bmnt.gv.at
http://bmnt.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen