Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

22. April 2018

Tödlicher Absturz bei Forstarbeiten in Schwarzenbach an der Pielach – Bezirk St. Pölten-Land


Arbeitsunfall
Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

2 rumänische Forstarbeiter im Alter von 32 und 35 Jahren waren am 12. April 2018 mit Holzbringungsarbeiten für einen Unternehmer im Bereich „Spitzkogel“ in Schwarzenbach an der Pielach beschäftigt. Dabei handelt es sich um sehr steiles, teilweise felsdurchsetztes Gelände. Der 35-jährige Forstarbeiter war mit einer Motorsäge in einem entsprechenden Sicherheitsbereich aufhältig, um allenfalls notwendige Schneidearbeiten durchzuführen. Gegen 10.30 Uhr befestigte der 32-Jährige zwei kleine Buchenstämme an einer Seilbahn. Zu diesem Zeitpunkt stand der 35-Jährige auf der gegenüberliegenden Seite des Gefahrenbereiches auf einem Felsvorsprung und beobachtete den Abtransport der Baumstämme. Kurz darauf bemerkte der 32-Jährige, dass sein Kollege nicht mehr auf seinem Platz stand. Er sah nach seinem Arbeitskollegen und sah diesen etwa 15 bis 20 Meter unterhalb seines vorigen Standortes liegen. Der 35-Jährige dürfte vermutlich abgestürzt sein. Der Forstarbeiter verstarb an der Unfallstelle und er wurde vom Hubschrauber des Bundesministeriums für Inneres mit Unterstützung der Mitglieder der Alpinen Einsatzgruppe West der Polizei NÖ West, der Bergrettung Kirchberg sowie der Feuerwehren Frankenfels, Schwarzenbach und Weißenbach geborgen. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen