Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

22. April 2018

Terra Mater-Dokus sind preisgekrönte Exportschlager


Wien/Cannes (OTS) Gute Geschäfte und wertvolle Awards: Die Dokus der Terra Mater Factual Studios sind preisgekrönte Exportschlager.

Noch bis Donnerstag läuft die für den Verkauf von Fernsehprogrammen weltweit bedeutendste Messe MIPTV an der Côte d’Azur – Terra Mater Factual Studios können schon jetzt eine erfolgreiche Bilanz ziehen. Und sich zeitgleich über 8 internationale Awards an nur einem Tag freuen.

Ein gutes Dutzend neuer Programmtitel ging bei der Verkaufsmesse an den Start und stieß auf großes internationales Interesse. Programmeinkäufer aus China, Frankreich, Polen, Thailand, Korea, Indien und einigen weiteren Ländern griffen im großen Stil zu. In Summe konnten Deals weit über 100 Programmstunden fixiert werden.

Als so gut wie ausverkauft betrachten kann sich die Wiener Dokuschmiede in Frankreich. Alle bisher verfügbaren knapp 150 Programmstunden haben entweder bei France TV, ARTE oder Canal + eine Heimat gefunden.

Der asiatische Markt erweist sich für Terra Mater Factual Studios’ als Goldgrube. Sowohl CCIC, als auch das staatliche Fernsehen CCTV haben Doku-Pakete erworben. Auch Kim Media (Korea) und der thailändische Sender Thairath TV sowie TVB aus Hong Kong kauften umfassend ein.

Ein neues, großes Paket mit 14 Produktionen sicherte sich der öffentlich-rechtliche polnische Sender TVP, darunter die aktuellen Highlights ‚Die fabelhafte Welt der Schweine’ und ‚Wildes Uganda’ sowie die kommenden Herbst-Dokus ‚Die Erde – der Planet im Porträt’ und ‚Wilde Weihnacht’.

Einer der begehrtesten Naturfilme auf der MIPTV 2018 ist das Nachfolgeprojekt der vielfach ausgezeichneten Doku ‚David Attenboroughs Leuchtfeuer des Lebens’, ‚Die Superkolonie – Waldameisen hautnah’, das ebenfalls bereits jetzt beim International Wildlife Film Festival in Montana/US nominiert ist. Diese Terra Mater Factual Studios-Produktion wurde unter anderen von France 5, Kim Media (Korea), TVB (Hong Kong) und Thairath TV (Thailand) gekauft.

Walter Köhler, CEO der Terra Mater Factual Studios, zieht auf der achten MIPTV seit Gründung seiner Studios eine positive Zwischenbilanz: „Die einzigartige Qualität unserer Produktionen löst weltweit große Nachfrage aus, wir haben hier jede Menge produktiver Termine – gerade vorhin habe ich einen Vertrag mit unserem koreanischen Partner Kim Media unterschrieben. Ich bin mit den Geschäften sehr zufrieden.“

Bereits im Vorfeld der Messe sicherte sich ARTE als Koproduzent Rechte an den Dokus ‚Die fabelhafte Welt der Schweine’ und ‚Das Wissen der Wale’, sowie sich der US-amerikanische Sender Smithsonian Networks an ‚Ein Leben unter Affen’ und ebenfalls an der weltumspannenden Doku über die unbekannten Seiten der Rüsseltiere beteiligte.

„Das brandneue ‚Wunderwesen Schmetterling’, die Doku ‚Ein Leben unter Affen’ über die Langzeitstudie von Hutaffen auf Sri Lanka und ‚Die fabelhafte Welt der Schweine’ sind bei dieser Messe unsere absoluten Verkaufsschlager“, erzählt Sabine Holzer, die bei Terra Mater Factual Studios für die TV-Dokumentationen verantwortlich zeichnet. „Unsere Naturfilme ebenso wie auch die Wissenschafts- und Historytitel sprechen eine universale Sprache. Dazu kommt, dass wir für unsere hohe Produktionsqualität bekannt sind, die naturgemäß zwar hohe Budgets erfordert, doch es ist uns in den vergangenen Jahren gelungen, stabile Beziehungen zu großen Channels wie National Geographic, PBS oder Smithsonian Networks in den USA, France Télévisions und ARTE in Frankreich oder dem NDR in Deutschland aufzubauen, die nun zu unseren verlässlichsten Koproduktionspartern gehören, und die Realisierung von Blue Chip-Dokus als internationale Koproduktionen ermöglichen.“

Walter Köhler hat seinen Erfolgskurs bei dieser MIP noch auf ein anderes, sehr spezielles Ziel gelenkt: „Wir fliegen zum Mond!“ verkündet er bei der bestens besuchten ‚Mission to the Moon’ Launch Party des Red Bull Media House am Montagabend. „Wir werden eine dreiteilige Dokuserie über die faszinierende Geschichte   der PTScientists produzieren – eine Gruppe junger Raumfahrt-Pioniere, die 50 Jahre nachdem Neil Armstrong auf dem Mond landete, die erste private Mission zum Mond durchführen wollen. Ohne Besatzung, dafür mit Roboter. Wir können schon jetzt sagen: Das Interesse am Markt ist enorm.“ Das Red Bull Media House ist exklusiver Medienpartner und für die Liveübertragung der Mission und Lizenzvergabe selbiger verantwortlich. 

8 Awards an einem Tag

Beim diesjährigen New York Festival wurde der erst letzten Donnerstag mit dem ‚österreichischen Pendant zum Oscar’ für die ‚Beste TV-Doku’ prämierte Dreiteiler ‚Lion Kingdom’ gleich mit 4 Goldmedaillen ausgezeichnet: als beste Nature & Wildlife Doku, für die beste Kamera, den besten Schnitt, das beste Buch. 

‚Supersapiens’, jene Doku über die Zukunft des Menschen im digitalen Zeitalter, die bei internationalen Festivals bereits für viel Aufsehen und Gesprächsstoff gesorgt hat, wurde mit einer Silbermedaille als zweitbeste Doku in der Kategorie ‚Science & Technologie’ geehrt. 

Weiters mit Awards in New York ausgezeichnet: ‘Islands in Time – A Wildlife Odyssey’, ‘Namibia – Sanctuary of Giants’ und ‘Wild Cornwall – Out on the Edge’.

Den neunten Award erhielt Terra Mater Factual Studios heute aus Japan: Für ‘David Attenborough’s Light on Earth‘ gab es beim Japan Wildlife Festival den ‘Best Presenter Award’. Somit kann diese Doku mittlerweile bemerkenswerte 23 Awards verbuchen und verteidigt damit Ihren Rang als erfolgreichste Produktion der Wiener Dokuschmiede. 

Über Terra Mater Factual Studios

Terra Mater Factual Studios produzieren erstklassige TV-Programme und Kinofilme und fühlen sich dabei ausschließlich den höchsten Produktionsstandards verpflichtet. Für klassische Primetime-kompatible Dokuserien und Specials sind Natur, Wissenschaft und Geschichte die Kerngenres. Terra Mater Factual Studios verfolgen auch andere Stilrichtungen in erfrischend neuen, seriellen Factual Entertainment-Formaten. Für die Kinoleinwand realisieren Terra Mater Factual Studios Filmprojekte vom klassischen Dokumentarfilm über das ‚Wild Drama’, in dem die Natur die Hauptrolle spielt, bis hin zum Spielfilm mit wahrer Geschichte als Grundlage für das Drehbuch.

Terra Mater Factual Studios (TMFS) wurden am 1. Jänner 2011 mit Sitz in Wien gegründet. Das Tochterunternehmen von Red Bull ist spezialisiert auf die Produktion und Distribution von Dokumentarfilmen für Kino, TV und Multimedia Plattformen.

Rückfragen & Kontakt:

Eva Schmidt
Head of Marketing & Communications
TERRA MATER Factual Studios GmbH
Email eva.schmidt@terramater.at
Phone +43 1 87003 27634
Mobile +43 664 88684813

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen