Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

21. April 2018

Buchpräsentation „Auf und Ab“ von Peter Payer mit Partner Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH


Schindler Aufzüge lud gemeinsam mit dem Brandstätter Verlag, der Buchhandlung Frick sowie dem Hotel Bristol zu einer Buchpräsentation

Wien (OTS)Auf und Ab“ nennt Peter Payer seine Kulturgeschichte des Personenaufzugs in Wien, erschienen im Brandstätter Verlag. Auf 200 Seiten und anhand 150 teils bisher unveröffentlichter Bilder präsentiert der Stadtforscher die Historie des vertikalen Transportmittels in der Metropole Wien, beschreibt Anfänge und Ausbreitung, Technik und Design. Zudem beschäftigt er sich mit den sozialen und alltagskulturellen Folgen der urbanen Innovation, die 1890 erstmals im Haus Kärntner Ring 4 eingebaut wurde. Immerhin dauerte es fast 100 Jahre, bis Aufzüge zum Standard wurden. Besonders unterhaltsam ist die Abhandlung darüber, wie Menschen gelernt haben, Aufzüge zu benützen. Oder Paternoster und Rolltreppen. „Menschen mussten dieses Gefühl erst kennenlernen“, so Peter Payer. Die anfängliche Skepsis dieser Technik gegenüber war schließlich groß, auch Unfälle waren üblich.

Bei der Buchpräsentation im Hotel Bristol – früher hob das Hotel in Werbeinseraten den „modernsten Komfort“ eines Lifts hervor – führte der Autor gemeinsam mit Elisabeth Stein-Hölzl, stv. Verlagsleiterin beim Brandstätter Verlag durch die Historie dieses „Nicht-Orts, den wir Großstadtmenschen täglich benutzen, aber nur darüber sprechen oder schreiben, wenn er nicht funktioniert“, so Stein-Hölzl. Sie fügte hinzu: „Zunächst dachte ich mir, wie jemand auf die Idee kommt, zu diesem Thema ein Buch zu schreiben. Aber es ist eigentlich naheliegend. In vielen Filmen und eben Büchern spielen Fahrstühle als Stilmittel eine wichtige Rolle, und schließlich gehört er zur Geschichte der Stadtentwicklung und der Architektur ganz untrennbar dazu.“ Eine bedeutende Rolle bei der Entstehung des Buches spielte auch das Familienunternehmen Schindler Aufzüge. „Wir von Schindler sind stolz, einen wesentlichen Beitrag zur Wiener Aufzugsgeschichte und damit auch zum Buch geleistet zu haben. Die Zusammenarbeit mit Peter Payer und dem Brandstätter Verlag war nicht nur sehr familiär, sondern auch eine extrem spannende Zeitreise“, so Peter Schnieper, Vorsitzender der Geschäftsleitung Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH. Abschließend noch Verlagsleiter Nikolaus Brandstätter: „Aufzüge gehören zur Geschichte der Stadtentwicklung und der Architektur ganz untrennbar dazu. Wir freuen uns, zu diesem Thema das erste umfassende Buch präsentieren zu können“!

Rückfragen & Kontakt:

Schindler Aufzüge und Fahrtreppen GmbH
Mag. Michael Uher
Head of Marketing & PR
+43 (0)5 / 724463 – 3536
michael.uher@schindler.com
http://www.schindler.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen