Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

21. April 2018

Überfälle auf Wettbüro geklärt


Allgemeines
Beamte der Raubgruppe des Landeskriminalamtes Burgenland haben nach zwei bewaffneten Überfällen auf ein Wettbüro in Eisenstadt den Täter ausgeforscht und festgenommen. Dem Beschuldigte konnte weiters ein dritter Raubüberfall, dieser wurde in der Steiermark begangen, nachgewiesen werden.

Wie bereits berichtet, wurde am 22. und am 28. März in Eisenstadt ein und dasselbe Wettlokal überfallen. Die Ermittlungen sowie die anschließende Auswertung der Videoaufnahmen führten die Beamten zu einem 20-jährigen Mann aus dem Bezirk Bruck an der Leitha. Der bislang unbescholtene Mann benutzte bei den Überfällen eine Softgun und trug eine Gesichtsmaske.

Der Verdächtige wurde am Freitagabend, den 6. April 2018, aufgrund einer richterlichen Anordnung im Bezirk Bruck an der Leitha festgenommen. Bei Hausdurchsuchungen fanden die Kriminalisten auch eine Softgun in Form einer Pistole Walther P22. Es ist das gleiche Modell wie jenes, das er beim ersten Überfall in Eisenstadt zurückgelassen hatte. Beide Waffen hatte der Beschuldigte legal gekauft. Die Kleidung habe er bereits verbrannt. Bei der Durchsuchung wurde Bargeld in geringer Höhe sichergestellt. Den Großteil der Beute hatte der Mann zur Tilgung von Schulden verwendet und teilweise verspielt.

Wie sich im Zuge der Erhebungen herausstellte, steht der Mann im Verdacht, am 31. März 2018, kurz nach Mitternacht in Fürstenfeld in der Steiermark einen weiteren Überfall auf ein Wettbüro mit gleicher Vorgehensweise begangen zu haben. Zu dieser Tat ist der Festgenommene bereits geständig.

Als Motiv für die drei Überfälle nannte der 20-Jährige Schulden wegen Spielsucht.

Angemerkt wird, dass dieser rasche Fahndungserfolg nur durch die Unterstützung des steirischen Landeskriminalamtes und der Polizeiinspektion Fürstenfeld sowie der Ermittlungsarbeit des Landeskriminalamtes Burgenland, der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität und den Polizeiinspektionen in Eisenstadt erfolgen konnte.

Rückfragehinweis:

Helmut Greiner, Oberst

Pressesprecher
Landespolizeidirektion Burgenland
Büro (L 1) Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb
Neusiedler Straße 84, A-7000 Eisenstadt

Tel: +43 (0) 59133 10 1113
Mobil: +43 (0) 664 813 21 28 Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen