Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

21. April 2018

ORF III am Freitag: TV-Premiere für Archivfundstück „Die nackte Not“ von und mit Michael Niavarani


Wien (OTS) Am Freitag, dem 2. März 2018, präsentiert ORF III Kultur und Information im Hauptabend ein österreichisches Filmdoppel mit hochkarätiger Besetzung. Auf Nikolaus Leytners 1996 entstandene Tragikomödie „Schwarzfahrer“ (20.15 Uhr) über eine unfreiwillige Männerfreundschaft zwischen Lukas Resetarits und Andreas Lust folgt ein besonderes Fundstück aus dem Archiv: der bis dato ungesendete Episodenfilm „Die nackte Not“ von und mit Michael Niavarani aus dem Jahr 1992. Abschließend zeigt ORF III die erste Episode der Krimireihe „Ihr Auftrag, Pater Castell“ aus dem Jahr 2008 mit Francis Fulton-Smith in der Titelrolle.

Der Abend startet mit Nikolaus Leytners ORF-Tragikomödie „Schwarzfahrer“ (20.15 Uhr). Darin versucht sich der abgebrannte Architekturstudent Thomas (Andreas Lust) zur Aufbesserung seines Budgets als falscher Straßenbahnkontrolleur. Dabei trifft er auf Erich (Lukas Resetarits), der sich ebenfalls als echter Kontrolleur ausgibt, sich jedoch gleichfalls als Gauner entpuppt. Die beiden Männer beginnen zusammenzuarbeiten, geraten dabei aber in die falschen Kreise. Aus der Not entsteht eine Männerfreundschaft, die auf eine harte Probe gestellt wird.
Danach präsentiert ORF III ein bisher ungespieltes TV-Fundstück österreichischen Humors. „Die nackte Not“ (21.40 Uhr) ist ein Episodenfilm von und mit Michael Niavarani aus dem Jahr 1992, der durch unglückliche Umstände im Archiv der Produktionsfirma verschwunden war und erst jetzt wiederentdeckt wurde. Besonderes Highlight: Der damals noch weitgehend unbekannte Publikumsliebling Michael Niavarani ahmt auf unvergleichliche Art und Weise Kultkomiker Maxi Böhm nach. Das Drehbuch verfasste Niavarani gemeinsam mit Rupert Henning und Leo Bauer.
Den Abschluss des Abends bildet der Serienauftakt von „Ihr Auftrag, Pater Castell“ über einen Jesuiten, der im Sonderauftrag des Vatikans weltweit Kriminalfälle zu lösen hat, die in Zusammenhang mit der Kirche stehen. In der ersten Folge der ersten Staffel „Das Labyrinth“ (22.55 Uhr) bricht ein Anwärter auf das Bischofsamt von München-Freising plötzlich tot auf einer Landstraße zusammen. Hauptkommissarin Marie Blank (Christine Döring) soll die Ursache ermitteln, doch bei ihren Nachforschungen kommt ihr immer wieder Pater Simon Castell (Francis Fulton-Smith) in die Quere, der sich ebenfalls für die Todesursache interessiert. Zunächst ermittelt jeder der beiden auf eigene Faust, doch schon bald wird ihnen bewusst, dass sie nur gemeinsam dem Ziel einen Schritt näher kommen.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen