Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

21. April 2018

Weiterbildung für alle Finanzdienstleister verpflichtend- FAF positioniert sich als Komplettanbieter


IDD: Auch Mitarbeiter im Vertrieb betroffen

Wien (OTS) Versicherungsmakler und -agenten, gewerbliche Vermögensberater, deren Mitarbeiter sowie die Mitarbeiter von Versicherungsunternehmen, Wertpapierfirmen und -dienstleistungsunternehmen, deren Kooperationspartner sowie Wertpapiervermittler – sie alle müssen sich seit heuer bzw. spätestens ab 2019 regelmäßig einer Fortbildung unterziehen. Themenbereich und Stundenausmaß variieren je nach Berufsgruppe (s. Anhang).

Die Fachakademie für Finanzdienstleister (FAF) bietet für alle Berufsgruppen in der Finanzdienstleistungsbranche sowohl vom Gesetzgeber als auch vom Institute of Financial Planning (IFP) anerkannte, zertifizierte Kurse und Seminare an. Die einzeln buchbaren Module umfassen die Kategorien Veranlagung, Finanzierung, Versicherung sowie Spezialthemen und finden halb- oder ganztägig – derzeit in den drei Städten Wien, Graz, Linz statt. Darüber hinaus können ausgewählte Seminare auch über die Online-School for Advanced Finance absolviert werden. (Weiterbildungsangebot 2018 s. Anhang).

WAG sieht jährliche Fortbildung vor
Vertraglich gebundene Vermittler und Wertpapiervermittler sind gemäß dem Wertpapieraufsichtsgesetz (WAG) dazu verpflichtet, zumindest einmal pro Jahr in den Bereichen Recht und Wertpapiere eine Schulung zu besuchen.

IDD: Auch Vertriebsmitarbeiter betroffen
Auch für Vertriebsmitarbeiter von Versicherungsunternehmen sieht die Versicherungsvertriebs – Richtlinie (Insurance Distribution Directive / IDD) eine jährliche Verpflichtung zur Weiterbildung von 15 Stunden vor.

FMA: Jährlicher Qualifikationsnachweis für Wertpapierberater
Laut Vorgabe der Finanzmarktaufsicht (FMA) muss jeder Wertpapierberater mindestens 15 Stunden (à 60 Minuten) pro Jahr mit positivem Prüfungsabschluss absolvieren als Nachweis seiner Qualifikation auf dem Gebiet der Wertpapiere. Dies deckt den laufenden Fortbildungsnachweis für alle Vertriebspartner im Wertpapierpool gemäß WAG 2018 ab.

Gemäß Standesregeln 60 Stunden
Wertpapiervermittler und gewerbliche Vermögensberater, die den freiwilligen Standesregeln beigetreten sind, haben sich im selben Zeitraum zu einer 60ig-stündigen Weiterbildung verpflichtet. Bei Wertpapiervermittlern werden die gesetzlichen 40 Stunden dafür voll angerechnet.

FAF am Fonds-Kongress: Mehr Informationen zu den Aus- und Weiterbildungen sowie zur FAF sind am FONDS professionell KONGRESS, am 7.und 8. März 2018 (Congress Center, Messe Wien) Stand 28, zu erfahren.

Rückfragen & Kontakt:

DDr. Mario Art, FAF- Geschäftsführer, E-Mail: mario.art@faf.at
Tel.: +43(0)699 13808891, http://www.faf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen