Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

20. Februar 2018

Elena Baturinas neues Immobilienprojekt in Europa, entworfen von Star-Architekt Ricardo Bofill


London (ots/PRNewswire) Im Juli 2018 wird mit dem Bau einer hochqualitativen Wohnanlage der internationalen Geschäftsfrau Elena Baturina in Limassol, Zypern, begonnen. Wie zuvor bekannt gegeben, beläuft sich die Gesamtinvestition auf 40 Millionen Euro. Der Bauplatz von 4.600 Quadratmetern liegt direkt an der Küste in der Nähe des Stadtzentrums sowie beliebter Touristengebiete und wurde im November 2016 erworben. Die Entscheidung, diesen als hochwertiges Wohnobjekt zu benutzen, wurde kurz darauf getroffen.

Die Wohnanlage erhält den Namen „Symbol“, um die Intention der Schöpfer, ein neues architektonisches Symbol für Limassol zu bauen, zu reflektieren. Die Geschäftsfrau wandte sich an den spanischen Star-Architekten Ricardo Bofill und sein Studio „Taller de Arquitectura“, um dieses architektonische Projekt zu entwerfen, da sie auf eine lange Geschichte der Zusammenarbeit zurückblicken. In den späten 2000er Jahren stand Bofill Baturina bei der großen Bauholdingfirma beratend zur Seite, die sie aufgebaut hat und die ihr gehört. Dies geschah im Zusammenhang mit einer Reihe von Wohnanlagen, die für das damalige Russland hochmodern waren.

Baturinas Zypern-Vertreter haben den Behörden in Limassol bereits ihr Konzept eines 12-stöckigen Gebäudes mit einer Gesamtfläche von über 7.000 Quadratmetern und großzügigen Terrassen auf jeder Ebene vorgelegt. Das Konzept bietet Layout-Flexibilität, sodass Größe und Typologie jeder Wohnung anders gestaltet werden können, sowie ungehinderte Sicht auf das Meer. Das Gebäude hebt sich auch durch seine Volumetrie und eine Glasfassade hervor, in der sich das Meer spiegelt.

Auf dem Gelände der Anlage wird es folgende Einrichtungen geben:
Tiefgarage, einen Gesundheits- und Fitnessbereich, Erholungsbereiche, einen Pool sowie einen privaten Garten. „Einzigartige architektonische Lösungen, der Standort und die Vorteile für die Bewohner machen diese Anlage zu einem Wahrzeichen von Limassol“, sagt Elena Baturinas Pressesprecher Gennady Terebkov. „Das Bauprojekt auf Zypern ist eine weitere Phase von Elena Baturinas Entwicklungsaktivitäten in Europa, die ein wesentlicher Trend in ihrem internationalen Unternehmen sind“, meinte er weiter.

Nach dem Verkauf ihrer russischen Baufirma im Jahr 2011 verlegte Baturina ihre Geschäfte nach Europa. Seit damals war sie an einer Reihe erfolgreicher kommerzieller Unternehmungen beteiligt: eine Hotelkette (Irland, Österreich, Tschechische Republik und Russland), Beteiligungen an erneuerbaren Energieprojekten (Italien und Griechenland), ein Unternehmen zur Herstellung von Membranen (Deutschland) sowie ein Entwicklungsprojekt in den USA. Weiterhin hat sie in eine Reihe von Immobilienfonds investiert, die sich auf den Bau und die Entwicklung von Wohn- und Geschäftshäusern im Vereinigten Königreich und in den USA konzentrieren.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen