Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

17. Februar 2018

„Eco“ am 15. Februar: Abzocke mit Bitcoins – Tausenden Anlegern droht Totalverlust


Wien (OTS) Dieter Bornemann präsentiert das ORF-Wirtschaftsmagazin „Eco“ am Donnerstag, dem 15. Februar 2018, um 22.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Abzocke mit Bitcoins: Tausenden Anlegern droht Totalverlust

Mit Bitcoin reich werden – dieser Traum hat Tausende Österreicherinnen und Österreicher in eine Anlegerfalle gelockt. Sie wurden möglicherweise Opfer eines großangelegten Pyramidenspiels. Angeblich wurde in Kryptowährungen investiert. Geschätzte 10.000 Anleger haben im vergangenen Jahr ihr Geld der Plattform „Optioment“ anvertraut, manche verkauften ihre Autos, andere nahmen Kredite dafür auf. Sie glaubten an das Versprechen von vier Prozent Zinsen pro Woche. Um mit Provisionen noch mehr zu verdienen, gingen die Anleger sogar selbst auf Kundenfang. Mitte Dezember ging die Internetseite plötzlich offline. 70 Millionen Euro sind verschwunden, die Staatsanwaltschaft ermittelt. Gemeinsam mit der Tageszeitung „Die Presse“ hat „Eco“ die Hintergründe des perfiden Systems mit ihren österreichischen Betreibern beleuchtet. Betroffene erzählen über ihre Enttäuschung und Wut und beschreiben, wie man in eine solche Anlegerfalle tappen kann. Bericht: Emanuel Liedl.

Verblasster Glanz: Skigebiet Semmering vor Problemen

Am Semmering, dem bekanntesten Skigebiet im Osten Österreichs, läuft die Wintersaison im Gegensatz zum Rest des Landes alles andere als gut. Fast wäre das Skivergnügen an der Grenze zwischen Niederösterreich und der Steiermark überhaupt nicht zustande gekommen. Im Dezember standen die Liftanlagen still, es fehlten die Haftpflichtversicherung und die Betriebsleiter. Auch vergangene Woche gab es größere Probleme beim Betrieb einer Gondelbahn. Nachrichten, die sich auf Tageskarten und Nächtigungszahlen nicht positiv auswirken. Dabei wäre der Semmering das Einzugsgebiet von mehr als vier Millionen Urlaubern aus Österreich und den Nachbarländern. Diese wollte man vor Jahren mit einem neu entwickelten Skigebiet anlocken. Investoren aus der Ukraine kauften Traditionshotels und Lifte. Von der Erneuerung ist allerdings bis jetzt kaum etwas merkbar. Ist der Zauberberg, wie die Touristiker den Semmering nennen, vollständig entzaubert? Bericht: Hans Wu, Sigrid Smejkal.

Stammtischthema Rauchverbot: Wer profitiert, wer verliert

Der Widerstand gegen die von der Regierung beschlossene Aufhebung des Rauchverbots in der Gastronomie hält an. Im Bundesland Salzburg haben sich mehr als 95 Wirtshäuser und Restaurants der Aktion „freiwillig rauchfrei“ angeschlossen – und auch in der Steiermark stellen viele Wirte auf rauchfrei um und hoffen so auf höhere Umsätze. Manche Bar-und Lokalbesitzer fürchten hingegen um ihre Existenz, sollte ein verpflichtendes Rauchverbot kommen. Diesen Donnerstag startet das Volksbegehren für einen Raucherschutz in der Gastronomie, das von der Wiener Ärztekammer und der Österreichischen Krebshilfe ins Leben gerufen wurde. Wer würde von einem Rauchverbot profitieren, wer nicht? Bericht: Werner Jambor.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen