Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

22. Januar 2018

ÖSTERREICH-Umfrage: Leichter Verlust für ÖVP und FPÖ – Kleiner Zugewinn für die SPÖ


Wien (OTS) Leichte Verluste für die beiden Regierungsparteien, ein kleiner Zugewinn für die SPÖ – und die Grünen dürfen Morgenluft wittern. Das sind die prägnantesten Ergebnisse der aktuellen ÖSTERREICH-Umfrage, die als erster Test nach der Regierungsbildung mit einem besonders großem Sample ausgestattet wurde (Research Affairs, 1.020 Online-Befragte, 4.-10. Jänner, max. Schwankungsbreite: +/-3,2%).

Demnach könnte die ÖVP derzeit mit 31 Prozent der Stimmen rechnen, wäre bereits am kommenden Sonntag Nationalratswahl. Gegenüber der ÖSTERREICH-Umfrage von Ende Dezember büßt sie damit um einen Prozentpunkt ein. Ebensoviel verliert die FPÖ, die bei 27 Prozent liegt. Beide Regierungsparteien pendeln sich damit bei ihrem Wahlergebnis ein, nachdem sie unmittelbar nach der Regierungsbildung ein Umfrage-Plus verzeichnen konnten.

Umgekehrt kann die Opposition den Sinkflug stoppen. Die SPÖ legt leicht auf 27 Prozent zu (plus 1%), die Neos halten ihre 6 Prozent und für die Grünen gibt es wieder Hoffnung: Sie kämen mit 4 Prozent (plus 1%)wieder ins Parlament.

Im Großen und Ganzen ist die Stimmungslage für ÖVP und FPÖ aber gut: 60 Prozent der Österreicher sind mit dem Start der Regierung zufrieden (20% sehr, 40% eher). 57 Prozent sind mit der Zusammensetzung der Regierungsbank einverstanden (20% sehr, 37% eher).

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen