Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

20. Januar 2018

Endspurt im Weihnachtsgeschäft mit 6 Einkaufstagen en suite


Rainer Will: Nicht nur die neue Regierung steht, sondern auch die Einkaufsliste der meisten Österreicher bis Heiligabend

Wir erwarten eine intensive Schlussoffensive mit sechs Einkaufstagen in Folge bis Heiligabend, der heuer auf einen Sonntag fällt. Im Lebensmitteleinzelhandel sind für Frische-Produkte der 22. und 23. Dezember essenziell. Wir rechnen hier mit bis zu 40 Prozent höheren Umsätzen als an durchschnittlichen Einkaufstagen. Da Montag und Dienstag nach Heiligabend ebenfalls Feiertage sind, ist die Verfügbarkeit der Frische-Produkte ganz entscheidend

Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbandes

Im Textilhandel wird das Wetter in der letzten Adventwoche ausschlaggebend sein. Die Vorzeichen für positive Umsatzmeldungen stehen jedenfalls gut. Frühzeitige Rabattaktionen von -30 Prozent oder mehr erziehen die Konsumenten jedoch zum Abwarten, was Margen reduzieren kann

Stephan Mayer-Heinisch, Präsident des Handelsverbandes

Wien (OTS) Das große Filiale ist angelaufen. In den verbleibenden Tagen bis zum 24.12. entscheidet sich, ob das Weihnachtsgeschäft 2017 für die österreichischen Handelsunternehmen tatsächlich hält, was die umsatzstarken ersten Dezemberwochen versprochen haben. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren zeichnet sich jedenfalls konjunkturbedingt eine deutliche Belebung ab, zumal auch das dritte Advent-Wochenende trotz milderer Temperaturen sehr positiv verlaufen ist. So durften sich die heimischen Shopping Zentren und Einkaufsstraßen auch abseits der Toplagen in allen Bundesländen über viel Freuqenz und gute Warenkörbe freuen. Der Handelsverband geht heuer von einem Weihnachtsgeschäft von knapp 1,7 Milliarden Euro brutto aus.

Wir erwarten eine intensive Schlussoffensive mit sechs Einkaufstagen in Folge bis Heiligabend, der heuer auf einen Sonntag fällt. Im Lebensmitteleinzelhandel sind für Frische-Produkte der 22. und 23. Dezember essenziell. Wir rechnen hier mit bis zu 40 Prozent höheren Umsätzen als an durchschnittlichen Einkaufstagen. Da Montag und Dienstag nach Heiligabend ebenfalls Feiertage sind, ist die Verfügbarkeit der Frische-Produkte ganz entscheidend„, so Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbandes.

Im Textilhandel wird das Wetter in der letzten Adventwoche ausschlaggebend sein. Die Vorzeichen für positive Umsatzmeldungen stehen jedenfalls gut. Frühzeitige Rabattaktionen von -30 Prozent oder mehr erziehen die Konsumenten jedoch zum Abwarten, was Margen reduzieren kann„, so Stephan Mayer-Heinisch, Präsident des Handelsverbandes.

Aufgrund der rasanten Entwicklung im Bereich der Online-Zustellung und Same-Day-Delivery sind mittlerweile pünktliche Expresslieferungen bei Bestellung bis kurz vor dem 24.12. möglich, auch die österreichische Post legt Sonderschichten ein. Dennoch verlagert sich das Geschäft in den allerletzten Einkaufstagen vor Weihnachten traditionell stark auf den stationären Einzelhandel. Ruhige Tage sind im Handel aber auch nach Weihnachten nicht zu erwarten: Geschenkte Gutscheine werden in der Rabattzeit bis Silvester und in den Jänner hinein eingelöst und Bargeschenke sollten nach den Feiertagen auch dem Handel zu Gute kommen.

Rückfragen & Kontakt:

Handelsverband
Mag. Gerald Kuehberger, MA
Communications Manager
Tel.: +43 (1) 406 22 36 – 77
gerald.kuehberger@handelsverband.at
www.handelsverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen