Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

14. Dezember 2017

Eduard-Hartmann-Preise 2017 an Magdalena Rauscher-Weber und Karin Schuh


Wien (OTS) Der Verband der Agrarjournalisten und -publizisten in Österreich (VAÖ) vergibt heute seine höchste Auszeichnung, den „Eduard-Hartmann-Preis“, an Chefredakteurin Magdalena Rauscher-Weber („Landreport“, BMLFUW) und an Redakteurin Karin Schuh („Die Presse“). Die Agrarjournalisten verleihen diese Preise seit 1967 im Andenken an den früheren Landwirtschaftsminister und Vater des Landwirtschaftsgesetzes, Eduard Hartmann, „für hervorragende journalistische Leistungen, die der Verständigung und Zusammenarbeit zwischen der Land- und Forstwirtschaft sowie der Gesellschaft dienen“. Gleichzeitig zeichnet der Verband den langjährigen Generalsekretär der LK Österreich, August Astl, mit der Goldenen Ehrennadel des VAÖ aus. Den Festvortrag zum Thema „Hat Agrarjournalismus eine Zukunft?“ hält die Präsidentin des Verbandes Deutscher Agrarjournalisten (VDAJ) und Chairwoman European Network of Agricultural Journalists (ENAJ), Katharina Seuser. Feierlicher Rahmen dieser Ehrungen ist das „Fest des Agrarjournalismus“ in Wien.

Preisträgerin Magdalena Rauscher-Weber

Magdalena Rauscher-Weber (1964) wuchs in Kleinfeld (NÖ) auf und besuchte das Bundesgymnasium Berndorf, wo sie 1982 maturierte. Im selben Jahr begann sie ihre journalistische Laufbahn beim „Österreichischen Bauernbündler“, wo sie bis 1988 werkte. 1989 startete sie beim ORF Niederösterreich, arbeitete danach im Österreichischen Agrarverlag und wechselte 1992 zum „Neuen Volksblatt“. Ab Oktober 1992 war sie im „Kurier“ in der NÖ-Chronik, ab 1993 im Ressort Innenpolitik tätig. Zwischen Juni und Dezember 2013 schrieb sie für das „Wirtschaftsblatt“. Danach fungierte sie bis Dezember 2016 als Pressesprecherin von Landwirtschafts- und Umweltminister Andrä Rupprechter, seit Dezember 2016 ist sie Ressortsprecherin des BMLFUW und Chefredakteurin des Magazins „Landreport“. Rauscher-Weber ist verheiratet mit Chefredakteur Bernhard Weber („Blick ins Land“). Das Ehepaar hat eine Tochter und einen Sohn.

Hartmann-Preis für Karin Schuh

Karin Schuh wurde 1980 in Wien geboren, sie wuchs in Guntramsdorf (Niederösterreich) auf und hat heute einen Lebens-Schwerpunkt in Hornstein (Burgenland). Schuh studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften mit einer Fächerkombination aus Philosophie, Geschichte und Internationaler Betriebswirtschaft an der Universität Wien (Abschluss 2005). Sie war während des Studiums in der Filmbranche als Beleuchterin und Kameraassistentin sowie als freie Redakteurin bei UTV (Universitätsfernsehen) tätig. Von 2006 bis 2008 war Schuh Redakteurin bei der Tageszeitung „Österreich“ im Wien-Ressort. Ab Mai 2008 war sie Mitarbeiterin bei APA-OTS und freie Journalistin für diverse Magazine, sowie die „Presse am Sonntag“. Seit 2010 ist sie bei der „Presse“ als Redakteurin im Ressort Wien/Chronik tätig. In der „Presse am Sonntag“ ist sie für die „Essen & Trinken“-Seiten zuständig.

Goldene Ehrennadel für August Astl

August Astl wurde 1951 in Hollersbach (Pinzgau) als Sohn von Bergbauern geboren, maturierte in Salzburg (Privatgymnasium Borromäum), studierte Landwirtschaft an der Universität für Bodenkultur, Wien, und trat 1976 in die Präsidentenkonferenz der Landwirtschaftskammern Österreichs (heute: LK Österreich) als Referent in der Abteilung Marktpolitik ein, die er ab 1992 leitete. Zwischen 1993 und 1996 stellte Astl als erster Vorstands-Vorsitzender der Agrarmarkt Austria (AMA) den Umstieg vom österreichischen auf das EU-Marktordnungssystem sicher. Gleichzeitig wurde unter seiner Ägide ein umfassendes und erfolgreiches Marketing für Agrarprodukte (AMA-Tochter Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH) installiert. 1996 kehrte Astl als Generalsekretär in die Präsidentenkonferenz zurück und leitete dieses Haus bis zum 31. Juli 2016. Er war in dieser Funktion auch Obmann des Presse- und Informationsdienstes aiz.info und ab 1999 auch Obmann der Trägerorganisation des Landwirtschaftskammer-Portals im Internet, www.agrar-net.at, heute:
lk-online. (Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen