Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

18. November 2017

Mesosphere festigt Führungsposition bei Containern und Big Data – Umsatz im Jahresvergleich mehr als verdreifacht


San Francisco (ots/PRNewswire) Mesosphere (https://mesosphere.com/) – der Entwickler von DC/OS (https://mesosphere.com/product/), der Premium-Plattform für das Erstellen und den Betrieb von datenintensiven, containerisierten Anwendungen – hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 2013 ein unglaubliches Wachstum verzeichnen konnte, wobei sich der Umsatz im Jahresvergleich mehr als verdreifacht hat und der Vertrieb von DC/OS durch das Unternehmen seit nicht einmal drei Jahren läuft. Mit mehr als 125 Kunden, wobei hier mehr als 10 Verträge mit einem Umfang von 1 Millionen US-Dollar oder mehr abgeschlossen werden konnten, ist Mesosphere dank einer offenen, flexiblen Plattform für containerisierte Anwendungen und schnelle Datendienste mittlerweile führend bei Container-Umgebungen.

Mesosphere-Technologien treiben moderne Anwendungen für IoT, Echtzeit-Entscheidungen und KI/maschinelles Lernen in Unternehmen wie NBCUniversal (https://mesosphere.com/blog/nbcuniversal-changes-tv-adv ertising-dcos-smack-stack/), HERE, Royal Caribbean (https://mesospher e.com/blog/royal-caribbean-real-time-microservices/), PVH Corp., Verizon (https://mesosphere.com/resources/dcos-speeds-verizons-modern -application-development/) und anderen an. Fünf der 10 am höchsten bewerteten Startup-Unternehmen und 25 Prozent der Fortune-50-Unternehmen nutzen mittlerweile Software von Mesosphere. Das Unternehmen hat zudem einen größeren Zugriff auf die Branchen Finanzdienstleistungen, Einzelhandel und Automobilindustrie erhalten:
5 der 10 wichtigsten Banken in Nordamerika, 6 der führenden Unternehmen für Automobiltechnologie und 5 der 10 weltweit wichtigsten Telekommunikationsunternehmen lassen ihre Anwendungen mithilfe von Mesosphere-Technologien laufen.

Die diesjährige MesosCon, die jährliche Branchenkonferenz von Mesosphere, die in Nordamerika und Europa stattfindet, stellte Fallstudien und Präsentationen aus Großunternehmen und Webscale-Startup-Unternehmen vor, die Mesos und DC/OS im großen Maßstab einsetzen, darunter Adobe, Audi, AthenaHealth, Deutsche Telekom, GE Digital, Netflix, Twitter, Uber, Yelp und weitere.

„Der Betrieb der Flotte von Royal Caribbean stellt aufgrund der naturgemäß großen Verteilung der Schiffe einzigartige Herausforderungen bei der Infrastruktur dar. Wir haben eng mit EY zusammengearbeitet, um eine moderne Technikplattform auszuwählen, die für einen vereinheitlichten Auftritt an Bord und an Land sorgt, was uns zu Mesosphere DC/OS geführt hat“, sagte Michael Delgado, CTO bei Royal Caribbean. „Wie haben uns für DC/OS entschieden, um ein ganzes Paket an Anwendungen an Bord zu verwenden, und so sind wir jetzt in der Lage, Daten von Altsystemen zu nutzen, und können Passagieren eine nahtlose Nutzung von Mobilgeräten ermöglichen.“

Strategische Partnerschaften

Strategische Partner, wie HPE (https://mesosphere.com/blog/hpe-mesosp here-next-generation-hybrid-it-data-centers/), Dell EMC
(https://mesosphere.com/blog/dell-emc/), Hitachi Vantara
(https://mesosphere.com/blog/hitachi-container-platform-service/) und
Microsoft (https://mesosphere.com/blog/mesosphere-and-mesos-power-the -microsoft-azure-container-service/) betrachten Mesosphere als führenden Partner für die neueste Generation bei den datenintensiven, containerisierten Anwendungen. Durch diese Partnerschaften erhalten Kunden, von Vereinbarungen zum Wiederverkauf bis hin zu Produkt- und Servicekooperationen, die Flexibilität, mit der die Einsatzfähigkeit mit einem Klick und eine elastische Ausweitung von Hunderten von Open-Source-Diensten innerhalb der Umgebungen ihrer Wahl und auch umgebungsübergreifend möglich wird.

„Wir bewegen uns derzeit in Richtung unseres angestrebten Ziels, eine einzige, zusammenhängende Plattform zu schaffen, die den Einsatz und die elastische Ausweitung von bahnbrechenden Anwendungen leicht macht“, sagte Florian Leibert, CEO und Mitgründer von Mesosphere. „Dank unserer DC/OS-Plattform erleben unsere Kunden eine Steigerung der Beweglichkeit und der Produktivität der Entwickler, was bei neuen Diensten und Anwendungen zu einer kürzeren Zeit bis zur Marktreife führt. Im Gegenzug führt dies wiederum zu einem größeren Interesse bei Unternehmenspartnern und Open-Source-Anbietern, was sämtlich der Dynamik von Mesosphere zugutekommt.“

„Kunden suchen zunehmend nach Plattformen und Infrastrukturen, die die Art von Innovationen möglich macht, die nötig sind, um auf dem Webscale-Markt von heute gedeihen zu können, wobei zu diesen Innovationen Technologien aus dem rasant ausgereiften Container-Bereich gehören“, sagte Joshua Bernstein, Vice President des Bereichs Technologie, {code}, von Dell Technologies. „Um die die Anforderungen dieser Innovationen zu erfüllen, gibt DC/OS Großunternehmen die Möglichkeit, containerisierte Micro-Services zu orchestrieren, moderne Datendienste zu verwenden, die Größe eines Internetriesen zu erreichen und noch mehr. Wir sind stolz auf unsere Zusammenarbeit mit Mesosphere bei der Unterstützung dieser Technologie der nächsten Generation, womit wir Großunternehmen helfen, ihrer Zeit voraus zu sein.“

Ausweitung der Umgebung

DC/OS ist die einfachste Art, die am breitesten angelegte Umgebung an Open-Source-Technologien zu Einsatz zu bringen und zu betreiben. Mesosphere zählt mittlerweile über 100 Plattformdienste, die mit einem einzigen Klick zum Einsatz gebracht werden können. Kunden profitieren von mehr Optionen, über die sie die gewünschten Datendienste verwenden können, wozu zertifizierte, produktionsfertige Frameworks für Spark, Cassandra, Kafka, HDFS, Elasticsearch, Jenkins und weitere gehören.

Zu den weiteren, in diesem Jahr in die DC/OS-Umgebung aufgenommenen Erweiterungen gehören:

  • Kubernetes auf DC/OS (https://mesosphere.com/blog/kubernetes-dcos/) : Durch eine Ausweitung der Philosophie von Mesosphere, bei der die „Freiheit der Wahl“ auf DC/OS betont wird, können Kunden ab sofort Kubernetes für die Container-Orchestrierung nutzen. Kubernetes auf DC/OS stellt ein cloud-ähnliches „Containers-as-a-Service“-Erlebnis für jedwede Infrastruktur bereit und erlaubt es Entwicklerteams, Kubernetes-Anwendungen neben Big-Data-Diensten mit den herkömmlichen Werkzeugen für Sicherheit, Wartung und Verwaltung laufen zu lassen.
  • TensorFlow auf DC/OS (https://mesosphere.com/blog/tensorflow-gpu-support-deep-learning/) : Mit einem einzigen Befehl können Kunden jetzt auf jedweder Bare-Metal-, virtuellen oder Public-Cloud-Infrastruktur ein verteilt laufendes TensorFlow verwenden und Datenwissenschaftler in die Lage versetzen, mit der richtigen Architektur Anwendungen für maschinelles Lernen und Deep Learning zu beschleunigen.
  • Mesosphere SDK (https://mesosphere.com/blog/mesosphere-sdk/): Das Entwicklerprogramm und die SDK von Mesosphere stellen Werkzeuge bereit – für die Dokumentation, für Referenzbibliotheken und für den Support -, die für eine einfache Entwicklung von Diensten und Anwendungen auf DC/OS sorgen.
  • Lightbend Fast Data Platform (FDP) (https://mesosphere.com/blog/dcos-lightbend-fast-data-platform/): Die FDP, die darauf ausgelegt ist, die Schwierigkeiten beim Aufbau von Anwendungen für die Aufnahme und Verarbeitung von Daten in Echtzeit anzugehen, bündelt DC/OS, Kafka, Spark und die Lightbend Reactive Platform in ein allumfassendes, vorintegriertes Streaming-Daten-System.
  • Datastax Enterprise (DSE) (https://mesosphere.com/blog/dcos-datastax-cloudbees/): DSE bietet Funktionen zur Verwaltung, Sicherheit, für den Support und weitere bereit, die zu der bereits hochleistungsfähigen und hochgradig skalierbaren Cassandra-Datenbank hinzukommen. Gleichzeitig kann DC/OS DSE neben anderen Big-Data-Systemen (wie Apache Spark und Apache Kafka) und containerisierte Micro-Services in einem einzigen gemeinsam genutzten Cluster laufen lassen.

Einstellung einer erfahrenen Führungskraft im Bereich Kundenerfolg sorgt für Erweiterung des Teams

Das Unternehmen gibt zudem die Berufung von Steve Davito in sein Führungsteam bekannt. Davito kommt als Senior Vice President für den Bereich weltweiter Kundenerfolg zum Unternehmen und wird dafür verantwortlich sein, beim Support und dem Kundendienst von Mesosphere für ein konsistentes, weltweit erstklassiges und differenziertes Erlebnis zu sorgen. Diese Einstellung verstärkt den weiter bestehenden Fokus und das fortlaufende Engagement des Unternehmens bei der Wertgenerierung für die Kunden von Mesosphere mithilfe von Produktionsarbeitslasten auf DC/OS. Steve Davito steht einem globalen Team von Fachleuten vor, die sich auf sämtliche Aspekte der Post-Sales-Tätigkeiten und -Kundenerlebnisse konzentrieren. Steve Davito, der bei Mesosphere mehr als zwei Jahrzehnte an Erfahrungen einbringt, leitete zuvor das amerikanische Kundendienstgeschäft bei AppDynamics, das Startup-Unternehmen für die Überwachung von Unternehmensinfrastrukturen und jetzt Teil von Cisco, wo er für die Anpassung des Kundenerlebnisses für Global-1000-Unternehmen verantwortlich war. Vor dieser Zeit hatte er globale Kundendienste für Alfresco Software und für BMC Software betrieben.

Alles in allem hat sich Mesosphere im vergangenen Jahr erheblich vergrößert und beschäftigt nahezu 300 Mitarbeiter auf 3 Kontinenten. Hierzu gehört auch ein wichtiger Schwerpunkt auf die Ausdehnung der Präsenz des Unternehmens in der EMEA-Region mithilfe von wichtigen Neueinstellungen beim Vertrieb und einem wachsenden Mitarbeiterstamm an talentierten Ingenieuren in der Niederlassung des Unternehmens in Hamburg, Deutschland.

Über Mesosphere

Mesosphere (http://mesosphere.com/) treibt die Unternehmenstransformation in Richtung verteiltes Computing und Hybrid Cloud voran. Mesosphere DC/OS (http://mesosphere.com/product) ist die führende Plattform, um moderne Anwendungen und Big Data zu entwickeln, zu implementieren und elastisch zu skalieren. Mit DC/OS ist es einfach, Container, Daten- und Micro-Services über die eigene Hardware sowie über Cloud-Instanzen laufen zu lassen. Mesosphere wurde 2013 von den Architekten der Hyperscale-Infrastrukturen bei Airbnb und Twitter sowie den Mitentwicklern von Apache Mesos gegründet. Mesosphere hat seinen Hauptsitz in San Francisco und verfügt über weitere Niederlassungen in New York, Hamburg (Deutschland) und Peking (China). Zu den Investoren von Mesosphere gehören Andreessen Horowitz, Hewlett Packard Enterprise, Khosla Ventures, Kleiner Perkins Caufield & Byers und Microsoft.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen