Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

12. Dezember 2017

Alpinistin abgestürzt


Bruck-Mürzzuschlag
Thörl, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Eine 46-jähriger Alpinistin kam Freitagnachmittag, 22. September 2017, im alpinen Gelände zu Sturz und rutschte rund 100 Meter einen Rinne hinunter. Sie wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 8:30 Uhr begaben sich eine 46-Jährige aus dem Bezirk St. Pölten-Land und eine 43-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag über den Jagdsteig von der Fölz kommend in Richtung Fölzstein. Aufgrund der bereits mit Schnee bedeckten Route im Bereich des „Waschenriegels“, beabsichtigten die beiden Alpinistinnen gegen 13:00 Uhr wieder umzukehren. Bei der Querung des Hangs unter der Gratkante kam die 46-Jährige plötzlich zu Sturz und rutschte rund 100 Meter über eine steile Rinne ab, bevor sie regungslos zu liegen kam. Die 43-Jährige verständigte umgehend die Rettungskräfte.

Die 46-jährige Alpinistin wurde beim Absturz unbestimmten Grades am Körper sowie am Kopf verletzt. Sie wurde von Einsatzkräften des Rettungshubschraubers Christophorus mittels Seil gerettet und ins UKH Bruck an der Mur geflogen. Die 43-Jährige wurde ebenso mittels Seilbergung vom Hubschrauber des Bundesministeriums für Inneres gerettet und unverletzt ins Tal geflogen. Copyright BM.I/Polizei

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen