Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

18. November 2017

Wilderei


Weiz
Zöbing, Bezirk Weiz. – Ein oder mehrere unbekannte Täter schossen in der Nacht auf Freitag, 15. September 2017, mit einem Schrotgewehr auf ein Reh und verletzten es schwer. Das Tier musste von einem Jäger erschossen werden.

Ein Jäger der Jagdgemeinschaft Zöbing fand gegen Mittag des 15. September 2017 auf einer Wiese das schwer verletzte Reh und erlöste es von seinen Leiden. Dem derzeitigen Erhebungsstand nach dürfte der Schuss zwischen Mitternacht und 03:00 Uhr abgegeben worden sein. Copyright BM.I/Polizei

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen