Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

23. September 2017

Dornbirn: Verkehrsunfall mit Fahrerflucht


Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Ein 20-jähriger Pkw-Lenker fuhr am 14.09.2017 um 20.50 Uhr mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Fahrzeug auf der Schweizerstraße in Richtung Dornbirn. Im Fahrzeug führte er zwei 21-jährige Frauen mit. Auf Höhe Str.Km. 2,1 wurde er von einem schwarzen Pkw überholt und beim Überholen gestreift. Der 20-Jährige geriet daraufhin mit seinem Pkw ins Schleudern, kam von der Straße ab, fuhr in den Straßengraben und schleuderte schließlich wieder auf die Fahrbahn. Der 20-Jährige und seine beiden Mitfahrerinnen wurden dabei unbestimmten Grades verletzt und ins LKH Dornbirn eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden. Der Lenker des schwarzen Pkw beging Fahrerflucht. Eine zufällig vorbeikommende Polizeistreife leistete den Verletzten bis zum Eintreffen der Rettung erste Hilfe. Im Zuge einer Fahndung nach dem Fluchtfahrzeug konnte kurze Zeit später bei einer Tankstelle in Dornbirn/Wallenmahd ein schwarzer Honda Civic mit entsprechenden Beschädigungen festgestellt werden. Der 28-jährige Lenker des Fahrzeuges bestreitet, mit seinem Fahrzeug in den Unfall verwickelt gewesen zu sein. Aufgrund der Beschädigungen am Fahrzeug dürfte es sich jedoch um das Tatfahrzeug handeln. Der 28-Jährige besitzt keinen Führerschein, ein Alko-Test verlief positiv. Beide Fahrzeuge wurden zum Zwecke der Beweissicherung sichergestellt.
Polizeiinspektion Dornbirn, Tel. +43 (0) 59 133 8140 Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen