Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

23. Februar 2018

Linzer Polizei klärt mehrere Einbrüche


Allgemeines
Stadt Linz

Mehrere Einbrüche ereigneten sich in einem Friseurgeschäft in Linz. Aufgrund intensiver Ermittlungen durch Polizisten des Stadtpolizeikommandos Linz – Kriminalreferat, konnten am 27. Dezember 2016 gegen 23:15 Uhr zwei Beschuldigte unmittelbar nach der Tat festgenommen werden.
Die beiden im Alter von 28 und 33 Jahren wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Im Besitz der Beschuldigten befanden sich Bankomatkarten sowie Dokumente, die offensichtlich bei Gelegenheitsdiebstählen erbeutet wurden. Im Zuge der Ermittlungen konnten weitere Einbrüche in Kellerabteile geklärt werden.

Weiters ergab sich, dass der 28-Jährige aus Linz als „Kopf“ der Tätergruppe anzusehen ist. Die Zusammensetzung der Personen bei den Einbrüchen war unterschiedlich. Der 28-Jährige ist immer mit einem weiteren Beschuldigten auf Einbruchstour gegangen. Insgesamt forschten die Ermittler vier weitere Beschuldigte aus Linz aus. Die Einbrüche wurden von der Gruppe in der Zeit zwischen Mitte November 2016 bis 27. Dezember 2016 verübt. Die aus den Kellern bzw. Geschäften oder Lokalen erbeuteten Gegenstände verwertete der 28-Jährige in einer Pfandbörse in Linz. Der 33-Jährige zeigte sich als einziger geständig, der 28-Jährige und die vier weiteren Beschuldigten bestritten die Taten. Als Motiv gaben sie an, das Geld für die Beschaffung von Suchtmittel und wegen der Spielsucht zu benötigten. Bei den Einbrüchen entstand ein Gesamtschaden von rund 35.000 Euro. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen