Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

17. Februar 2018

Neues Volksblatt: „Analyse nötig“ (von Herbert Schicho)


Linz (OTS) Es ist wie das Amen in der Kirche. Die Verkündigung der Ergebnisse einer Schultestung bewirkt einen Aufschrei jener, die in fast allem ein Alarmsignal vermuten, und mündet in der Forderung nach dem Ausbau der Ganztagsschulen — egal, ob es PISA oder nun die Bildungsstandards sind. Einschlägige Aussendungen kommen so schnell nach der Präsentation, dass eine genauere Analyse wohl gar nicht möglich gewesen sein kann.
Die Bildungsstandards hätten aber einen großen Vorteil: Sie sind ein flächendeckendes Feedback und könnten und sollten von jedem einzelnen Schüler, von jedem Lehrer und von jeder Schule auch genutzt werden — als eigene Standortbestimmung und Ausgangspunkt für mögliche Verbesserungen. Und selbstverständlich sollte auch die Schulaufsicht die Ergebnisse nutzen und auf jene Klassen und Schulen genau hinschauen, wo es besonders schlecht — oder aber auch besonders gut — funktioniert hat.
Als Beleg für ein bestimmtes Patentrezept — wie die Ganztagsschule oder die Gesamtschule — taugen die Bildungsstandards allerdings nicht. Denn selbst wenn man die Rahmenbedingungen „herausrechnet“, bleiben massive Unterschiede zwischen den Schulen und den Klassen. Übrigens, in fünf Wochen beginnen bundesweit die schriftlichen Klausuren für die Zentralmatura – dann werden vermutlich das nächste Mal die Alarmglocken schrillen.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen