Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

23. Januar 2018

Geplante Versammlung am 11. März


Allgemeines
Landespolizeidirektion Oberösterreich

Die Landespolizeidirektion Oberösterreich (LPD OÖ) gibt im Zusammenhang mit einer angeblichen Versammlung rund um einen Wahlkampfauftritt türkischer Politiker in Linz bekannt, dass bis dato keine derartige Versammlung angemeldet wurde.
Unabhängig von der öffentlichen Diskussion rund um diese geplante Versammlung hat die Polizei immer auf Grundlage des geltenden Rechts zu entscheiden.
Dabei sind unter anderem folgende Überlegungen maßgeblich.

Eine Anmeldung müsste spätestens 24 Stunden vor der geplanten Versammlung bei der zuständigen Behörde, in diesem Fall bei der LPD OÖ, einlangen.
§ 6 Versammlungsgesetz normiert die „Untersagungsgründe“. Nach geltendem Recht besteht nach Ansicht der LPD OÖ bei der gegenständlichen Veranstaltung kein Untersagungsgrund – die in § 6 genannten Gründe liegen nach derzeitigem Stand nicht vor. Im Übrigen würde auch das Unterlassen einer Anmeldung kein Untersagungsgrund vorliegen. Bis dato wurde auch keine Gegenversammlung angemeldet. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen