Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

19. April 2018

Bett musste für Indoor-Aufzuchtanlage weichen


Allgemeines
Bezirk Ried im Innkreis

Im Rahmen gezielter kriminalpolizeilicher Ermittlungsarbeit der Polizei Ried im Innkreis stellten die Beamten am 1. März 2017 in einer Wohnung in Taiskirchen 21 Stück Cannabispflanzen sicher. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 24-jährigen Beschäftigungslosen. Ebenso fanden die Beamten in der Wohnung diverse – für die Suchtgiftgewinnung und für den geplanten Suchtgifthandel – typische Utensilien und stellten diese sicher. Die Cannabispflanzen wurden im Schlafzimmer in zwei so genannten „Grow-Zelten“ samt technischem Equipment fachmännisch herangezogen. Wegen Platzmangel musste kurzerhand das Bett der Indoor-Aufzuchtanlage weichen. In der Wohnung konnten zusätzlich noch LSD-Trips, sowie eine geringe Menge von Cannabisharz vorgefunden werden. Der Beschuldigte wird nach Abschluss der Erhebungen auf freiem Fuß angezeigt.

Ein Foto, das die Aufzuchtanlage zeigt, kann unter folgendem Link heruntergeladen werden.
Fotos: Polizei, einmaliger Abdruck honorarfrei

https://www.dropbox.com/sh/6y9v9q36p31g5uk/AAC9MBMzWEepGlW4-xyLYyDma?dl=0 Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen