Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

23. Januar 2018

Belästigung von Mädchen in Neusiedl/See


Allgemeines
Ein 34-jähriger Mann aus dem Bezirk Neusiedl/See hat in den vergangenen Tagen im unmittelbaren Bereich von Schulen in Neusiedl/See minderjährigen Mädchen Kaugummi angeboten. Da der 34-Jährige sehr aufdringlich agierte, bekamen die Kinder Angst und erstatten Anzeige. Zu Übergriffen ist es nicht gekommen.

Auf Facebook kursieren seit gestern mehrere Berichte, woraus hervorgeht, dass Mädchen im Bereich des Schulzentrums in Neusiedl am See von einem unbekannten Mann belästigt werden. Besorgte Eltern und Schüler kommunizieren über diesen Vorfall offen im Netz. Im Zuge dieser Diskussion werden auch „Verdächtige“ namentlich genannt.

Beamte der Polizeiinspektion Neusiedl/See konnten den Mann ausforschen, wobei festgestellt wird, dass derzeit kein gerichtlich strafbarer Tatbestand vorliegt. Nach derzeitigen Erkenntnissen liegt der Verdacht einer Ordnungsstörung nahe. Von Seiten der Polizei werden alle gesetzlich vorgesehenen Maßnahmen getroffen, die insbesondere eine verstärkte Polizeipräsenz im Bereich des Schulzentrums vorsehen. Dadurch sollen einerseits Straftaten verhindert und andererseits Schülerinnen und Schülern, sowie deren Eltern das notwendige Sicherheitsgefühl vermittelt werden.

Rücksprache: Barbara Laschitz, 0664 823 90 21
Rücksprache: Wolfgang Bachkönig, 0664 611 18 25 Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen