Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

16. Dezember 2017

Integration: Bischofskonferenz gegen generelles Verhüllungsverbot


In Stellungnahme zum geplanten Integrationsgesetz werden „schwerwiegende Fragestellungen“ und menschenrechtliche Bedenken angeführt – Warnung vor einem „nicht ungefährlichen Präzedenzfall“ beim Anti-Gesichtsverhüllungsgesetz – Einschränkungen nur in konkret zu rechtfertigenden Ausnahmefällen zulässig OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen