Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

14. Dezember 2017

Karriereplanung vor Studienabschluss


Wien (OTS) Wo liegen meine Stärken und wie kann ich meine eigenen Potentiale zur Erreichung meiner Karriereziele nutzen? Das waren die zentralen Fragen im ersten Modul des High-Potential-Programms „NaturTalente“ der Universität Wien, das am 6. März im Partnerunternehmen Boehringer Ingelheim Regional Center Vienna (RCV) in Wien Meidling stattfand.

Top-Studierende aus Master- und PhD-Programmen der MINT-Studiengänge (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) erarbeiteten im Rahmen einer ganztägigen Veranstaltung Werkzeuge zur individuellen Entwicklung ihrer persönlichen beruflichen Vision. Oftmals stellen sich junge Akademikerinnen und Akademiker erst nach ihrem Studienabschluss die Frage nach dem nächsten Schritt. Wer aber bereits im Laufe seines Studiums erste berufliche Weichen stellt, ist später im Vorteil. Dementsprechend verfolgte das erste Modul das Ziel, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr Klarheit in die eigene Karriereplanung bringen.

„Unser Beitrag besteht darin, den Studierenden einen fundierten und authentischen Einblick in unser Unternehmen sowie einen direkten Austausch mit unseren Expertinnen und Experten zu ermöglichen“, erklärte Gastgeberin Dr. Elisabeth Tomaschko, Leiterin des Bereichs Human Resources/Communications im Boehringer Ingelheim RCV.

Das forschende Pharmaunternehmen konnte den High Potentials auch konkrete Karrieremöglichkeiten und Jobchancen in Aussicht stellen, denn bis 2021 errichtet Boehringer Ingelheim eine neue biopharmazeutische Produktionsanlage in Wien. „Es handelt sich um die größte Einzelinvestition im Unternehmensverband, dementsprechend viele gute Köpfe brauchen wir, die mit uns diesen Weg beschreiten und gestalten“, so Tomaschko.

Auch das Krebsforschungszentrum des internationalen Unternehmensverbandes sowie die Koordination der klinischen Forschung in Mittel- und Osteuropa sind in Wien angesiedelt. Für alle diese Bereiche sucht das Unternehmen engagierte Nachwuchstalente.

Nach dem interaktiven Teil zur Karriereplanung tauchten die Studierenden in die Themen Biopharmazie und Krebsforschung ein, inklusive Führung durch Produktion und Labors.

Das High-Potential-Programm der Universität Wien findet 2017 zum dritten Mal statt und ermöglicht es Studierenden, in fünf Modulen wichtige Fertigkeiten der Selbst- und Sozialkompetenz zu erarbeiten und diese zu stärken. Darüber hinaus geben die Partnerunternehmen Einblick in die tägliche Arbeit sowie die Herausforderungen und Möglichkeiten in der privatwirtschaftlichen Berufswelt.

Über das Boehringer Ingelheim Regional Center Vienna

Das Boehringer Ingelheim Regional Center Vienna trägt die Verantwortung für das Geschäft mit verschreibungspflichtigen Medikamenten sowie Tierarzneimitteln von Boehringer Ingelheim in Österreich sowie in mehr als 30 Ländern der Region Mittel- und Osteuropa, Zentralasien, der Schweiz und Israel. Darüber hinaus wird von Wien aus die gesamte klinische Forschung der Region gesteuert. Wien ist Zentrum für Krebsforschung sowie Standort für bio¬pharma¬zeutische Forschung, Entwicklung und Produktion im Konzern. Auch in der Grundlagenforschung engagiert sich Boehringer Ingelheim und ist hier mit dem Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie Wien (IMP) vertreten. Damit zählt Boehringer Ingelheim zu den forschungsintensivsten pharmazeutischen Unternehmen in Österreich. Insgesamt erzielte das Regional Center Vienna im Geschäftsjahr 2015 Gesamterlöse in Höhe von EUR 760,2 Mio. und beschäftigte in der Region Mittel- und Osteuropa 3403 Mitarbeiter, davon 1501 in Österreich.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen