Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

14. Dezember 2017

Brand in der Garage


Allgemeines
Bezirk Gmunden

Bei einem Garagenbrand wurden zwei Personen beim Löschversuch leicht verletzt. In der Nacht auf 8. März 2017 kam es in einer Garage eines Wohnhauses in der Gemeinde Bad Ischl zu einem Brand. Ein 30-Jähriger hatte in seiner Garage einen 3D-Drucker in Betrieb genommen. Da der Ausdruck eine längere Zeit in Anspruch nahm, hat der 30-Jährige den Drucker arbeiten lassen. Zur Sicherheit hatte der junge Mann eine Überwachungskamera samt Temperatursensor montiert. Dieser Sensor schlug gegen 2:40 Uhr Alarm. Der 30-Jährige bekam dies jedoch im Schlaf nicht mit.
Als der 30-Jährige gegen 5:40 Uhr in die Arbeit fahren wollte, bemerkte er, dass es in der Garage bereits brannte. Der Mann versuchte den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen. Dabei zog er sich an der Hand eine Brandverletzung zu. In der Folge kam ein 31-jähriger Nachbar zur Hilfe. Gemeinsam holten die zwei Männer den Pkw, welcher in der Garage stand, heraus. In der direkt angrenzenden zweiten Betonfertiggarage stand ein weiterer Pkw, welcher ebenfalls aus der Garage gebracht wurde. Die Feuerwehren Bad Ischl, Reiterndorf und Pfandl konnten den Brand löschen. Bei der Bergung der Fahrzeuge bzw. dem Löschversuch wurden der 30-Jährige sowie sein 31-Jähriger Helfer leicht verletzt. Laut ersten Erhebungen dürfte der überhitzte 3D-Drucker die Brandursache gewesen sein. Der entstandene Gesamtschaden ist derzeit noch unbekannt. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen