Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

16. Dezember 2017

Regierung will Heimopfern Rentenanspruch zuerkennen


Wien (KAP) Ehemalige Heimkinder, die Opfer von Gewalt in Heimen des Bundes, der Länder und der Kirchen geworden sind, sollen künftig eine monatliche Rente in der Höhe von 300 Euro erhalten. Das ist der Inhalt eines Gesetzesentwurfes, der am Dienstag vom Ministerrat beschlossen wurde. Überrascht von dieser geplanten Regelung zeigt sich die Katholische Kirche: „Die Österreichische Bischofskonferenz war in das geplante Heimopferrentengesetz weder eingebunden, noch war es Gegenstand der Gesetzesbegutachtung“, hielt der Pressereferent der Bischofskonferenz, Paul Wuthe, im Interview mit „Kathpress“ am Dienstagnachmittag fest. Das Gesetz enthalte zudem im Bezug auf die Kirche „unklare Bestimmungen“, weswegen derzeit keine inhaltliche Stellungnahme abgegeben werden könne.

So erklärte Sozialminister Alois Stöger (SPÖ) nach dem Ministerrat gegenüber Medien, dass die geplanten Rentenleistung zunächst der Bund übernehmen werde. „Kirche und Bundesländer als Betreiber von Heimen sollen aber ebenfalls zur Kasse gebeten werden“, gibt die Austria Presseagentur (APA) Stöger wieder. „Davon findet sich im vorliegenden Gesetzesentwurf aber nichts“, hält Wuthe demgegenüber fest, der gleichzeitig auf bereits schon erbrachte Hilfsleistungen der Kirche für Heimopfer verwies. „Bis jetzt haben Opfer von Missbrauch und Gewalt im kirchlichen Bereich insgesamt über 22 Millionen Euro unbürokratisch in Form von freiwilligen finanziellen Hilfen oder Therapiekosten erhalten“, erklärte der Presseverantwortliche der Bischofskonferenz.

((ende)) GPU
Copyright 2017, Kathpress (www.kathpress.at). Alle Rechte vorbehalten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen