Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

20. November 2017

Streunende Hunde töteten Schafe


Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 31. Jänner 2017 um 05:30 Uhr drangen drei streunende Hunde in ein umzäuntes Schafsgehege in St. Andrä, Bezirk Wolfsberg, ein und töteten vier trächtige Mutterschafe. Der Schafsbesitzer konnte einige Bilder von den Hunden mit seinem Handy anfertigen. Die darauffolgenden Ermittlungen, welche gemeinsam mit der örtlichen Jägerschaft geführt wurden, konnten nun positiv abgeschlossen werden.
Als Hundebesitzer konnte ein 52-jähriger Mann aus dem Bezirk Wolfsberg ausgemittelt werden. Die Hunde – eine Mischlingshündin und ihre beiden zehn Monate alten Junghunde – waren aus dem Hundegehege ausgerissen. Der entstandene Schaden wurde bereits wieder gut gemacht. Der Hundebesitzer wird der BH Wolfsberg angezeigt. Copyright BM.I/Polizei

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen