Gehe zu…

Tagesbote

News unabhängig, direkt & transparent

18. November 2017

Lopatka: Wahlkampfauftritte Erdogans in Österreich unangebracht


Wien (OTS) Es sei nicht einzusehen, dass der türkische Präsident Recep Erdogan in Österreich Wahlkampf führen wolle – das betont heute der außen- und europapolitische Sprecher der ÖVP, Klubobmann Dr. Reinhold Lopatka. „Wir wollen die Innenpolitik der Türkei nicht in unser Land hineintragen lassen und müssen jede Art von Polarisierung in der Bevölkerung vermeiden.“

Zu bilateralen Gesprächen auf politischer Ebene werde Erdogan jedoch natürlich jederzeit empfangen, so der ÖVP-Klubobmann. „Wir sollten aber klar aufzeigen, wo Erdogans Grenzen sind – hier hat Integrations- und Außenminister Sebastian Kurz richtig klare Worte gefunden“, betont Lopatka.

Es gehe in Österreich vielmehr darum, gelungene Integration vorwärts zu treiben. „Wahlkampfauftritte Erdogans sind hier kontraproduktiv. Es darf nicht dazu kommen, dass es dadurch zu einer Verschlechterung des Verhältnisses zwischen Mehrheitsbevölkerung und türkischer Community aber auch zwischen Türken und Kurden kommt“, so Lopatka abschließend.
(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen